Wettbewerb | 20.04.2017

Ausschreibung Deutscher Multimediapreis mb21

Der Deutsche Multimediapreises mb21 geht in eine neue Runde. Rund um das Jahresthema „Big Dada“ rufen die Veranstalter zum kreativen Arbeiten rund um Datensicherheit und digitale Selbstbestimmung auf. Einsendeschluss ist am 06. August 2017.

Der Deutsche Multimediapreis hat sich seit seiner Gründung zu einem der wichtigsten Foren für die digitale Medienkultur etabliert. Dort treffen junge Talente auf angehende Profis und lassen jedes Jahr ihren kreativen Ideen freien Lauf. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Thema „Big Dada“. Die begriffliche Anspielung auf die Kunstform des Dadaismus ist dabei bewusst gewählt, da dieser im künstlerischen Sinne für den Zweifel, die Auflehnung gegen Normen und die Fokussierung auf das Individuum steht.

Teilnahme

Egal ob angehende Profis, Computerenthusiasten, Schüler/innen, Studierende oder Amateure: Jeder kann mitmachen und seine digitalen, netzbasierten, interaktiven und crossmedialen Projekte und Produktionen einreichen, präsentieren und Preise gewinnen. Ob die Projekte in der Freizeit, im Medienzentrum, in der KITA oder in der Schule entstanden sind, spielt keine Rolle. 

Teilnehmen können Einzelpersonen, Gruppen oder Schulklassen. Einzige Bedingung ist, dass die Teilnehmer/innen jünger als 25 Jahre alt sein müssen. Insbesondere inklusiv arbeitende Institutionen und Projekte sind dazu aufgerufen ihre Projekte einzureichen. Eingereicht werden können beispielsweise Apps, Games, Softwareprojekte, Computeranimationen, Websites, Blogs oder Video-Channels. In welchem Umfang Medien on- und offline kombiniert werden, ist frei wählbar.

Kategorien und Preisverleihung

Die Bewertung erfolgt in verschiedenen Kategorien und fünf Altersgruppen, die von der Vorschule, über Grundschule und weiterführende Schule bis hin zu Studium und Ausbildung reichen. Mehr Informationen zu den einzelnen Kategorien gibt es auf der Webseite des Deutschen Multimediapreis.

Abschluss des Wettbewerbs ist das Medienfestival in Dresden, zu dem alle nominierten Preisträger/innen eingeladen werden. Dort werden die Projekte in einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet und ein ganzes Wochenende lang in der Öffentlichkeit präsentiert. Zum Programm gehören auch Mitmachaktionen, Installationen und Workshops.

Mehr Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme gibt es beim Deutschen Multimediapreis.