Wettbewerb | 13.09.2017

Ausschreibung: Smart School werden und Zukunft gestalten!

Um die Digitalisierung in deutschen Schulen voranzutreiben, möchten der Bitkom und seine Mitglieder ein breites Netzwerk an sogenannten Smart Schools aufbauen, die gemeinsam die Schule der Zukunft gestalten. Hierfür werden Schulen mit Vorbildcharakter gesucht, die herausragende Konzepte vorweisen können.

Gesucht werden allgemein- und berufsbildende Schulen in öffentlicher oder privater Trägerschaft in Deutschland, die die Digitalisierung aktiv vorantreiben. Dabei geht es weniger um einzelne Projekte, sondern eher um eine Vision, wie digitales Lernen in der Schule vorangebracht werden kann. Gemeinsam soll gezeigt werden, dass Digitalisierung auch für Schulen gewinnbringend sein kann. Ein breites Netzwerk an Smart Schools soll daher Erfahrungen sammeln und teilen und als Vorreiter die Digitalisierung an deutschen Schulen vorantreiben.

Das Netzwerk

Schulen, die als Smart School in das Netzwerk eingebunden werden, haben die Möglichkeit, sich bundesweit zum Thema digitale Bildung auszutauschen und Erfahrungen zu teilen. Darüber hinaus profitieren die Schulen von einem breiten Bündnis aus namhaften Unternehmen und werden Teil des Schul-Cloud-Projekts des Hasso-Plattner-Instituts. Zusätzlich gibt es regelmäßig Workshops zu den Themen Medienkompetenz, Coding und IT-Berufe. Als Vorbild in Sachen digitale Schule nehmen die Smart Schools jährlich an der Konferenz Bildung 4.0 in Berlin teil.

Voraussetzungen und Bewerbung

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Konzeption: Die Digitalisierung der Schule ist bereits fortgeschritten und es wurde mehr als nur vereinzelte Projekte unternommen.
  • Selbsteinschätzung: Die Schule ist bereit, Erfolge und Misserfolge der Schule im Bereich digitales Lernen darzustellen und ist in der Lage Defizite und Potentiale einzuschätzen.
  • Übertragbarkeit: Die Rahmenbedingungen an der Schule sind grundsätzlich auch mit denen anderer Schulen vergleichbar.
  • Austausch: Die Schule möchte in den Austausch mit anderen Bildungseinrichtungen treten und ist bereit, eigene Erfahrungen mit anderen (Schulen) zu teilen.

Die Bewerbung besteht aus vier Teilen: Den Rahmendaten, dem Konzept bzw. der Vision einer Smart School, den Partnern und Unterstützern und den Verantwortlichkeiten des Projekts an der Schule. Genauere Informationen zur Bewerbung und den Bewertungskriterien gibt es auf der Website von Smart School.

Bewerbungen können bis zum 15. November 2017 online eingereicht werden.

Weitere Informationen gibt es bei Smart School.