Veranstaltung | 18.03.2016

Stimmungsmache, Shitstorm, Ausgrenzung – Fachtagung der GMK

Am 28. April 2016 findet in Bielefeld die medienpädagogische Fachtagung „Stimmungsmache, Shitstorm, Ausgrenzung“ zum Umgang mit der dunklen Seite der Partizipation statt. Im Mittelpunkt stehen pädagogische Strategien und Praxismodelle zur kritikfördernden Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Logo der GMK

Motivation der Fachtagung

Durch Kommentare, „Likes“ oder Weiterleitungen beteiligen sich Jugendliche online an der Meinungsbildung oder sind Mitglied in Gruppen. Dadurch positionieren sie sich in einer Gemeinschaft, geben Statements ab und verschaffen ihrem Unmut über andere Luft. Die Vergemeinschaftung gehört zum Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen dazu. Doch immer mehr Entwicklungsaufgaben finden in digitalen Medien statt, begleitet von digitaler Kommunikation.

Negative Kommentare und Shitstorms können sich negativ auf Kinder und Jugendliche auswirken. Viele Gruppen oder Einzelne gehen online aufeinander los und beleidigen, beschimpfen oder bedrohen sich gegenseitig. Dieses Phänomen betrifft nicht nur Kinder und Jugendliche. Hate Speech und Stimmungsmache sind Teil politischer Agitation oder antidemokratischer Strategie. Antidemokratische, sexistische und rassistische Kommentare und Informationen verbreiten sich schnell im Netz und werden unter anderem von Jugendlichen weiter verbreitet.

Kinder und Jugendliche müssen daher gestärkt und im Umgang mit anderen gefördert werden. Es gilt, die Selbstwirksamkeit, Kritikfähigkeit und kommunikative Kompetenz Heranwachsender zu entwickeln.

Über die Veranstaltung

Die Fachtagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur beleuchtet das Thema aus Expertensicht und vermittelt anschließend in Workshops neue Konzepte und Strategien.

Die Tagung findet in der Stadtbibliothek in Bielefeld statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10,- € und ist in bar vor Ort zu bezahlen. Die Anmeldung ist online möglich. Das Programm und der Veranstaltungsflyer kann hier heruntergeladen werden. Weitere Informationen gibt bei www.gmk-net.de.