März 2016: Medienzentrum Kreis Coesfeld

Einblicke in die Arbeit des Medienzentrums im Kreis Coesfeld

Die Basis der Arbeit des Medienzentrums ist und bleibt die Medienbereitstellung. Mit EDMOND NRW werden hochwertige Bildungsmedien für alle Schulfächer und Schulformen zur kostenlosen Nutzung im Unterricht bereitgestellt. Lehrerinnen und Lehrer im Kreis Coesfeld können mittlerweile auf mehr als 6.500 Medien zugreifen. Und jedes Jahr wird das kommunale Angebot weiter ausgebaut. EDMOND NRW wird ständig weiterentwickelt und verbessert. Immer mehr Lehrer und Lehrerinnen im Kreis Coesfeld nutzen dieses Angebot.
In Kürze wird EDMOND NRW noch attraktiver im Erscheinungsbild. Es wird noch benutzerfreundlicher im Umgang und reicher an Funktionalitäten – das ist ein Gewinn für die Schulen.

In Kooperation mit dem Kompetenzteam bietet das Medienzentrum Coesfeld verlässliche und passgenaue Beratungs- und Fortbildungsangebote zu diesen Schwerpunkten:

  • Grundlagen von Lernmittel- und Medienkonzepten
  • Systematischer Aufbau von Medienkompetenz mit dem Medienpass NRW
  • Unterrichtsgestaltung mit Medien
  • Grundlagen zur verantwortungsvollen und rechtsicheren Nutzung digitaler Medien
  • Lernförderliche IT-Ausstattung
  • Filmbildung

Innerhalb dieser Schwerpunkte kommt dem Medienpass NRW eine immer größere Bedeutung zu. Viele Schulen entdecken die Möglichkeiten, mit dem Medienpass NRW die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern und gleichzeitig ihre Lehrerinnen und Lehrer bei der Unterrichtsgestaltung zu unterstützen. Die Medienberater des Medienzentrums beraten aktuell Schulen, die das schuleigene Lernmittel- und Medienkonzept mit dem Instrument Medienpass NRW erstellen bzw. weiterentwickeln. In Beratungsgesprächen mit kommunalen Schulträgern erläutern sie Auswirkungen auf die IT-Ausstattung und damit auf den Medienentwicklungsplan.

Bildungspartnerschaften

Das Konzept, die Vermittlung von Medienkompetenz in jeden Fachunterricht zu integrieren, führt auch zu veränderten Anforderungen an die IT-Ausstattung. Vor fünf Jahren hat das Medienzentrum Coesfeld in einer ersten Bildungspartnerschaft mit der Peter-Pan-Förderschule in Dülmen die neuen Möglichkeiten des Unterrichts mit mobilen Endgeräten entdeckt. Seitdem bietet das Medienzentrum Schulen im Kreis Coesfeld zur Erprobung im Unterricht ein „Rundum-Sorglos-Paket“ in Form eines Klassensatzes mobiler Endgeräte inklusiver aller notwendigen Zusatzausstattung zur Ausleihe, natürlich begleitet durch ein Fortbildungsangebot.

Als eines von zehn Medienzentren hat im Jahr 2015 auch das Medienzentrum Coesfeld an der iPad-Fortbildungsinitiative NRW teilgenommen. Ziel der Initiative ist es, pädagogisch qualifizierte und technisch versierte Beratungen und Fortbildungen für Schulen, für das Kompetenzteam, sowie für die Schulträger des Kreises anbieten zu können. Im Rahmen der Initiative hat das Team des Medienzentrums an pädagogischen Fortbildungen zum „Lehren und Lernen mit iPads – Train the Trainer Workshops“ teilgenommen, die nun sehr bei der Beratungs- und Fortbildungstätigkeit helfen.
„Zudem hatten wir Gelegenheit, durch ein technisches Training breites Wissen in Bezug auf die Administration der iPads im schulischen Umfeld und die Software-Bereitstellung im VPP-Programm für Schulen zu erwerben. So konnten wir viele neue Aspekte in unsere Fortbildung aufnehmen“, berichtet Carsten Schellnock, Medienberater im Medienzentrum Coesfeld.

v.l.n.r.: Michael Thessel, Carsten Schellnock, Christiane Bröckling, Prof. Dr. Markus Köster

In Form von Bildungspartnerschaften pflegt das Medienzentrum eine systematische und auf Dauer angelegte Form der Kooperation von Medienzentrum und Schule.  Im Jahr 2015 konnte mit der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule in Nordkirchen die zehnte Bildungspartnerschaft geschlossen werden, mit dem Ziel den Medienpass NRW in die Jahrgänge 5/6 der Schule einzuführen. Diese Partnerschaft ist übrigens zugleich die 1.500ste in Nordrhein-Westfalen.

Medientag 2016 "Lernen und Leben mit Medien"

Einmal in jedem Jahr bietet das Medienzentrum Coesfeld seinen Schulen ein zusätzliches Angebot. In diesem Jahr findet am Dienstag 19. April 2016, ab 09.30 Uhr in Dülmen der Medientag 2016 mit interessanten Impulsvorträgen und Workshops zum Themenschwerpunkt Lernen und Leben mit Medien statt. „Besonders freuen wir uns über die neue Form der Kooperation der Bildungspartner, bereits bei der Planung des Fachtages – ganz im Sinne des Medienpasses NRW“, so Carsten Schellnock.

Der Medientag 2016 im Kreis Coesfeld wird vom Medienzentrum des Kreises Coesfeld in Kooperation mit der Fachstelle für Suchtprävention des Caritasverbandes, dem Jugendamt und Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld, der Kreispolizeibehörde, dem Kompetenzteam und dem Regionalen Bildungsbüro geplant und veranstaltet und durch Mittel der LfM gefördert. Die Anmeldung ist online ab Mitte März auf www.medienzentrum-coe.de möglich. Hier finden Sie dann auch umfangreiche Informationen zu den Inhalten.

Kontakt:

v.l.n.r. Karin Nachtigall, Doris Klix und Carsten Schellnock

Medienzentrum des Kreises Coesfeld
Karin Nachtigall, Carsten Schellnock und Doris Klix
Ludwig-Wiesmann-Straße 22 - 48249 Dülmen

Tel. (02594) 78 41 50 – Fax. (02594) 78 41 51
E-Mail: info@medienzentrum-coe.de
Internet: www.medienzentrum-coe.de

Im MPA-Datenbankeintrag finden Sie weitere Informationen zum Medienzentrum Coesfeld.

 

"Wir über uns: Seit mehr als zehn Jahren sind wir das Team des Medienzentrums Kreis Coesfeld. Wir, das sind die Medienberater Carsten Schellnock und Karin Nachtigall sowie Doris Klix in der Verwaltung. Gemeinsam möchten wir im Dialog mit unseren Schulen und den Lehrerinnen und Lehrern im Kreis Coesfeld einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht leisten."