Januar 2017: Medienfrauen NRW

„Irgendwas mit Medien“ ist der Berufswunsch vieler junger Frauen und Männer. In Medienberufen arbeiten dementsprechend gleichermaßen Frauen als auch Männer. Je höher man jedoch auf der Karriereleiter nach oben schaut findet man – Sprosse für Sprosse –  immer weniger Frauen. Junge Frauen gezielt auf Medienberufe vorzubereiten und für die angestrebte Karriere stark zu machen, ist Ziel der Medienfrauen NRW. 

Veranstaltungen: Informationstage

Bild: Medienfrauen NRW
Bild: Medienfrauen NRW

Was machen die Frauen, die in NRW in einem der vielen Medienberufe arbeiten? Wie sieht ihr Alltag aus, welche Ausbildung haben sie hinter sich? Was haben sie erreicht – und wie kommt man dahin? Dies sind Fragen die sich sicherlich viele junge Frauen stellen, die sich für einen Medienberuf interessieren oder die gerade am Anfang ihrer Ausbildung stehen. Bei den von den Medienfrauen NRW organisierten Veranstaltungen erhalten junge Interessierte Antworten von Frauen, die sich bereits in einem Medienberuf etabliert haben. 

Medienfrauen NRW auf einen Blick:

Logo der Medienfrauen NRW
  • Projekt des Grimme-Instituts
  • gefördert vom Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfahlen.
  • Zielgruppe: Medienfrauen NRW bringt erfahrene Frauen, die in Medienberufen arbeiten, und junge Interessierte zusammen.
  • Formate: Jährliche Informationstage mit unterschiedlichen, im Medienbereich tätigen Gästen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungswerte in Vorträgen und Workshops an Teilnehmerinnen weitergeben.

Weitere Informationen: www.medienfrauen-nrw.de

Bild Medienfrauen NRW
Bild: Medienfrauen NRW

Einmal im Jahr findet ein Informationstag statt, der von den Medienfrauen NRW organisiert wird. Kostenlos können Mädchen und junge Frauen sich über Medienberufe informieren und von Medienschaffenden lernen. In einem Panel diskutieren Medienfrauen aus verschiedensten Medienabteilungen über ein bestimmtes Thema – 2016 war dies „Mein Bild in den Medien“. In Workshops können Teilnehmerinnen sich später ihrem konkreten Interessenbereich widmen oder aber in ein ganz anderes Feld schnuppern. 

Bei Medienfrauen aus den Bereichen Fernsehen und Hörfunk, Print- und Onlinejournalismus, Film und Games können sie praktische Tipps und Kniffe erlernen. Auf den Informationstagen geht es aber auch darum, sich ein Bild zu machen von den Medienberufen. Wie sieht die Arbeit in einer Redaktion wirklich aus? Welchen Herausforderungen muss man sich täglich in einem Produktionsstudio stellen? Die Teilnehmerinnen erhalten im direkten Kontakt mit den Medienfrauen einen konkreten Eindruck von ihrem Wunschberuf und Tipps dazu, wie sie sich schon frühzeitig darauf vorbereiten können. Das Programm der Informationstage ist jedes Jahr bunt gemischt und entspricht damit der Vielfalt der Medienberufe. In angegliederten Ausstellungen können sich die Teilnehmerinnen tiefergehend informieren.

Der Medienfrauen NRW Blog

Der Medienfrauen NRW Blog bietet das ganz Jahr über aktuelle Informationen aus der Medienwelt. Zudem wird auf für die Zielgruppe interessante Veranstaltungen in Nordrhein-Westfahlen hingewiesen. Einen besonderen Mehrwert bietet der Blog auch für alle, die nicht selbst zu einem Informationstag der Medienfrauen kommen können. Hier werden alle Programmpunkte und auch die einzelnen Workshops nochmals genau festgehalten. Die wichtigsten Punkte und Erkenntnisse der Gespräche oder Workshops können hier nachgelesen werden. Damit stellt der Blog eine tolle Informationsquelle für alle dar, die nicht dabei sein konnten oder die, die gerne nochmals etwas nachlesen möchten.

Auch über Social Media- Seiten informieren die Medienfrauen NRW regelmäßig über aktuelle Themen. 

Bild Medienfrauen NRW
Bild: Medienfrauen NRW

Gründe für die Auszeichnung als Empfehlung des Monats

Auszeichnungs-Siegel für die Empfehlung des Monats

Seit fünf Jahren leistet das Projekt Medienfrauen NRW herausragende Arbeit für die in Führungspositionen noch immer unterrepräsentierte Zielgruppe Frauen in den Medien. Die Medienfrauen NRW machen stark für eine Karriere in den Medien. Durch ihre Informationstage bieten Medienfrauen jungen Interessierten die Chance Fragen zu stellen, die ihnen nur Medienschaffende beantworten können, zu denen der Kontakt sonst oft nicht besteht. Im direkten Austausch können Mädchen und junge Frauen deutlich mehr über den Wunschberuf erfahren als auf anderen Wegen. So bleiben einerseits unangenehme Überraschungen aus, zum Beispiel die Enttäuschung darüber, dass der Traumberuf nur wenig vom eigentlich Erwünschten enthält. Andererseits können die erfahrenen Medienfrauen auch individuelle Tipps aus erster Hand geben, wie man die eigene Karriere in der Medienbranche am besten angeht.