Akademie der Kulturellen Bildung Nordrhein-Westfalen

Die seit 1958 bestehende Akademie Remscheid trägt seit 2016 einen neuen Namen: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Angeboten werden hier Fortbildungen aus dem gesamten Themenspektrum der kulturellen Bildung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Akademie der Kulturellen Bildung auf einen Blick

Logo der Akademie derKulturellen Bildung
  • Besteht bereits seit 1958

  • Früher unter dem Namen Akademie Remscheid bekannt, firmiert seit 2016 als Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen

  • Deutschlandweit einzigartige Einrichtung mit einem Fort- und Weiterbildungangebot aus den Fachdisziplinen Musik, Rhythmik, Tanz, Theater, Spiel, Literatur, Bildende Kunst, Medien, allgemeine Kulturpädagogik und Sozialpsychologie & Beratung sowie einige fächerübergreifenden Projekte

  • Ist eine anerkannte Einrichtung der Kinder- und Jugendförderung

Weitere Informationen im MPA-Datenbankeintrag zur Akademie der Kulturellen Bildung und unter kulturellebildung.de

Medien als eigener Fachbereich der Akademie

Die Akademie der Kulturellen Bildung bildet mit ihren Fachbereichen das gesamte Spektrum der kulturellen Bildungsarbeit ab. Neben Musik, Tanz, Theater, Literatur und Kunst bietet die Akademie insbesondere auch den Fachbereich Medien an.

Medien werden als wesentliches Element der kulturellen Bildung aufgefasst und der kompetente und kritische Umgang mit Medien als zentrale pädagogische Aufgabe erkannt. Im Fokus steht dabei die Förderung kreativen Medienumgangs. Im Kooperation mit anderen Fachbereichen bietet die Akademie der Kulturellen Bildung NRW pädagogischen Fachkräften in interdisziplinären Projekten Anregungen und das Handwerkszeug zu eigenen Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Bei den innovativen Ansätzen steht die zielgruppengerechte Ansprache im Vordergrund, bei der Kinder und Jugendliche  altersgerecht angesprochen und entsprechend ihrer Kompetenzen und Erfahrungen in der medialen Lebenswelt abgeholt werden.

Fortbildungsangebote der Akademie

Die Akademie bietet ein thematisch differenziertes Spektrum an kurz-, mittel-, oder langfristigen Fortbildungen an. Es gibt sowohl praxisorientierte Werkstattkurse als auch längerfristige, mehrphasige Kurse. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Qualifizierung – im Bereich der Medien beispielsweise als qualifizierte/r Medienpädag/in (AKB). Die berufsbegleitende Qualifizierung umfasst sechs Kurswochen, von denen drei verpflichtend und drei weitere frei gewählt werden können. Interessierte können auf dieser Basisqualifizierung aufbauend weitere sechs Kurswochen inklusive Praxisprojekten und Kolloquien für die Qualifizierung zur/zum Diplom Medienpädagog/in absolvieren.

Fachdiskurse und Tagungen

Neben Angeboten der Fort- und Weiterbildung finden in der Akademie der Kulturellen Bildung NRW auch Tagungen und Fachdiskurse statt. Diese knüpfen oftmals an vorangehende mehrtätige Kurs-oder Werkstattveranstaltungen an, sind jedoch auch für ein breites Publikum interessant. 

Ein Beispiel hierfür stellt das Symposium zum Themenkomplex Big Data dar, das am 19.05.2017 in der Akademie stattfindet. 

Die Relevanz von Big Data und die Wichtigkeit der Thematisierung in der medienpädagogischen Arbeit ist unbestritten. Dennoch existieren bislang kaum Ansätze, das komplexe Thema in die Medienkompetenzvermittlung mit Kindern und Jugendlichen zu integrieren.

In einem Symposium, zu dem auch Vertreter/innen der politischen und kulturellen Bildung sowie pädagogische Fachkräfte eingeladen sind, sollen praktische Möglichkeiten der Implementierung des Themenkomplexen in die Arbeit mit der jungen Zielgruppe diskutiert werden. In einer vorangehenden viertägigen Laborveranstaltung werden pädagogisch-didaktische Konzepte entwickelt und erprobt und sollen beim Symposium ebenfalls besprochen werden.

Im Anschluss erscheinen die Konzepte gebündelt in einer Handreichung, die Interessierte als Hilfestellung bei der Projektumsetzung nutzen können.

Gründe für die Auszeichnung als Empfehlung des Monats

Auszeichnungsbadge

Die seit fast 60 Jahren bestehende Akademie der Kulturellen Bildung NRW zeichnet sich durch ihr vielseitiges auch interdisziplinäres Fortbildungsangebot aus. Längerfristige Angebotsformate und intensive Beratung sorgen für Nachhaltigkeit. Darüber hinaus stellt die Akademie eine wichtige Plattform zum kollegialen Austausch und zur Schaffung eines Multiplikatorennetzwerks über die Dauer der Fortbildungen hinweg dar. Damit ist sie aktiver Mitgestalter der außerschulischen kulturellen Bildungslandschaft und nimmt Einfluss auf die Entwicklung neuer Arbeits- und Berufsfelder.