September 2002: SeniorenMedienForum Bonn - Senioren-Echo - SeniorenRadio

Medienorientierte Bildungs- und Kommunikationskulturarbeit mit älteren Menschen - Das Bonner Partizipationsmodell

Der Wunsch nach Information, Kommunikation und aktiver Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens kennt keine Altersgrenze. Seit mehreren Jahren bietet der Förderverein Lokalradio Bonn und Rhein-Sieg e.V. mit seinem Bildungswerk "LoCom - Europäisches Bildungsinstitut für lokale Kommunikation und politische Partizipation" eine neuartige Bildungs- und Kommunikationskulturarbeit für und mit älteren Menschen in Bonn und Umgebung. Das SeniorenMedienForum Bonn mit dem Senioren-Echo*SeniorenRadio ist eine der zielgruppenorientierten Einrichtungen des Bildungswerks.

Gerade ältere Menschen erhalten hier Impulse, die der Isolation entgegenwirken, erfahren soziale und kulturelle Integration und werden zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch untereinander und zwischen den Generationen motiviert.

Das SeniorenMedienForum Bonn

  • gibt älteren Menschen eine Stimme in der Öffentlichkeitleistet Öffentlichkeitsarbeit für die Bonner Altenhilfe in Kooperation mit den städtischen Begegnungsstätten und mit aktiver Beteiligung von Bonner Seniorinnen und Senioren
  • vernetzt das Print-Medium SeniorenEcho mit dem Hör-Medium Bürgerfunk und dem Internet
  • informiert, unterhält und qualifiziert.

Medienqualifizierungsangebote sind z.B. Schulungen im Umgang mit digitaler Produktionstechnik Hörfunk, Audioschnittsystem Cutmaster Pro; mit digitaler Fotografie und Bildbearbeitung, mit dem Multimedia-PC und Textverarbeitungsprogrammen; Internet-Recherche; Mitarbeit in Redaktionsgruppen Bürgerfunk, Senioren- und Frauen-Zeitschrift, Online-Redaktion. Eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationskulturangebote begleiten die medienorientierte Bildungsarbeit mit älteren Menschen, in die sehr häufig auch junge Menschen einbezogen werden. Einige Beispiele sind:

  • ErzählCafé in verschiedenen Stadtteilen mit sozialen, lokalen, gesundheitlichen, kulturellen und philosophischen Themen, Diskussionsrunden teilweise mit Fachreferenten;
  • ErzählCafé im Offenen Bonner Rathaus mit Alt + Jung, Zuwanderern und Einheimischen;
  • PolitCafé mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen, Diskussionen mit Politikern aus Kommune, Land, Bund, EU;
  • TeleCafé und KinoClub LoCom: Diskussion nach Video-Vorführung und Kino-Besuchen;
  • ReiseCafé: Gespräch + Dia-Vortrag;
  • KreativCafé mit Kunst-Workshops im KunstMuseum Bonn;
  • KunstCafé in verschiedenen KunstStationen in Bonn;
  • Seminar am Samowar: Russischsprachige Kulturarbeit.

Und über alle Veranstaltungen wird berichtet in Bürgerfunk und Zeitschrift. Die Aufnahmen in Ton und Bild, Interviews und Umfragen werden in ehrenamtlicher Redaktionsarbeit für die Veröffentlichung bearbeitet. So erfährt eine große lokal-regionale Öffentlichkeit über diese Aktivitäten und Inhalte:

  • Zu hören im LoCom.LORA-Bürgerfunk bei Radio Bonn/Rhein-Sieg jeweils Mo+Di 20 Uhr, Fr+Sa 19 Uhr, So 20.30 Uhr.
  • Zu lesen im SeniorenEcho jeden zweiten Monat in einer Auflage von 20.000 Exemplaren, kostenlos erhältlich in allen städtischen + kulturellen Einrichtungen, Seniorenzentren und -begegnungsstätten, etc.
  • Oder in der vierteljährlich erscheinenden LORETTA Bonner Zeitschrift für Frauen.
  • Zu sehen im Internet ab September auf der website www.LoComNET.de mit der Internetzeitung EchoNET.

Das multikulturelle und intergenerative "Bonner Partizipationsmodell" hat über den lokalen Raum hinaus landes- und europaweit Bedeutung erlangt als ein innovatives Beispiel für bürgerschaftliche Beteiligung an Medien, für eine vom Engagement vieler Menschen getragene und vielen Menschen zugute kommende Medien-, Bildungs- und Kommunikationskulturarbeit, die auch übertragbar ist in andere Regionen.