August 2004: sk stiftung jugend und medien, Köln

Medien- und Kommunikationsstadt Köln" - um diesen Titel mit Leben zu füllen, gibt es am Rhein nicht nur RTL, VIVA und WDR, sondern auch Bildungseinrichtungen wie die sk stiftung jugend und medien. Die gemeinnützige Stiftung fördert seit 1976 kreative Medienbildung für Jugendliche und Pädagogen in Köln. Sie veranstaltet Lehrerfortbildungen, Schulprojekte und Jugend-Workshops rund um Computer, Internet und Video. Einige der innovativen Projekte möchten wir kurz vorstellen.

Mit einer Medienpartnerschaft unterstützt die Stiftung für zwei Jahre die Kölner Realschule am Rhein beim Medieneinsatz im Unterricht. Bis dato wurde der Computerraum hauptsächlich vom Informatikkurs besetzt und ein Medienkonzept existierte auf dem Papier. Durch die Kooperation wird die Schule umfassend mit Ideen, Dozenten und Technik unterstützt. Elf Projekte, darunter Musikkomposition am PC im Musikunterricht und der Austausch von selbst gedrehten Videobotschaften mit einer Schule in Shanghai sind das Ergebnis. Im kommenden Schuljahr sind Roboterprogrammierung, Lehrerfortbildungen und Infoabende für Eltern geplant. Ab Frühjahr 2005 wird eine neue Kölner Schule für die Medienpartnerschaft gesucht.

Dass Computer-Fortbildungen nicht trocken und theoretisch sein müssen, zeigt sich beim jährlich stattfindenden Praxisnachmittag für Lehrer. Der Medienaperitif im Juni regte mit drei Praxis-Workshops den Appetit auf einfache Mediennutzung im Unterricht an. Digitaler Videoschnitt, Online schreiben mit Wikis und die Mind-Map-Methode standen für die 50 Teilnehmer auf dem Programm.

"Ich möchte in die Medien", so umschreiben viele Jugendliche ihren Berufswunsch, wissen aber wenig über konkrete Ausbildungsmöglichkeiten und Branchen. In den Jobtester-Workshops können Berufe wie Mediengestalter/in, Filmkameramann/-frau, Online-Journalist/in oder Veranstaltungstechniker/in praxisnah getestet werden. Seit September 2003 finden die Workshops in Kooperation mit der Kölner Agentur für Arbeit statt.

Um den Medieneinsatz im Unterricht umfassend zu fördern, veranstaltet die Stiftung im Wintersemester 2004/05 gemeinsam mit der Kölner Uni das Seminar "Medienpädagogik in Theorie und Praxis". Mit dem Ziel, einen kreativen und selbstverantwortlichen Umgang mit den neuen Medien zu fördern, werden am Erziehungswissenschaftlichen Institut virtuelle Spielewelten, Didaktik mit neuen Medien sowie das Berufsprofil "Medienpädagoge" diskutiert und ausgewertet.

Kontakt:
sk stiftung jugend und medien
Maike Ziemer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Im Mediapark 7
50672 Köln
Tel. 0221-226 2660
www.sk-jugend.de