April 2005: Kraftstation, Freie Jugendarbeit Remscheid-Mitte e.V.

1977 - also vor mehr als zwanzig Jahren - begann die bunte Geschichte der Kraftstation: Engagierte Remscheider Jugendliche forderten "ihr" Haus im Zentrum der Stadt! Mit Unterstützung des Stadtjugendringes entstand in einem baufälligen Haus zunächst ein selbstverwalteter Jugendtreff, die AJT (Aktion Jugendtreff).

Die Kraftstation, Freie Jugendarbeit Remscheid-Mitte e.V., betreibt heute in Remscheid das soziokulturelle Zentrum "Die Kraftstation" sowie das Jugendfreizeitheim "Die Gelbe Villa". Neben den Offenen Kinder- und Jugendbereichen beider Einrichtungen gibt es in der Kraftstation eine Kinder-über-Mittag-Betreuung und in der Gelben Villa einen sog. Schülertreff in Tageseinrichtungen (SIT) für Grundschulkinder. Die Bühne des Hauses Kraftstation lädt zu unterschiedlichen Veranstaltungen ein. Im Kulturprogramm nimmt die regionale Rock- und Popförderung einen bedeutenden Raum ein: zahlreiche Veranstaltungen nicht nur hiesiger Gruppen locken insbesondere junge Menschen an.

Die Medienwerkstatt der Kraftstation ist für alle Menschen von 7 bis 27 Jahren zugänglich. Die Videowerkstatt ist mit Digitalkameras (Mini DV) und zwei digitalen Schnittplätzen (Casablanca Avio und PC mit Premiere Pro) ausgerüstet und ermöglicht so eine komplette digitale Videoproduktion von der Aufnahme bis zur DVD. Eine Beteiligung kann in jeder erdenklichen Form möglich sein, sei es regelmäßig in einer festen Redaktionsgruppe, nach Lust und Laune mit der eigenen Clique, als EinzelkämpferIn, mit Schulklassen oder in Jugendzentren, bei von uns angebotenen Projekten oder Wochenend-Aktionen, oder, oder...

Im Bürgerfunk-Studio können interessierte Gruppen selber eine Radiosendung gestalten, die im Bürgerfunk des Lokalsenders für Remscheid/Solingen (Radio RSG) ausgestrahlt wird. Radio Kraftstation produziert zur Zeit ca. 50 Bürgerfunk-Sendungen im Jahr.

Der Internet-Treff bietet Jugendlichen die Möglichkeit nach Herzenslust im Internet zu surfen, zu chatten, zu recherchieren oder was auch immer sie wollen - kostenlos!

Die Kraftstation führt zahlreiche medienpädagogische Projekte zusammen mit Schulen und außerschulischen Einrichtungen durch. Die Palette reicht von Feature- und Hörspielprojekten an Schulen über Multimedia-Projekte bis hin zu medienpädagogischen Ferienprogrammen.

In den interaktiven Video-Projekten "Video goes CD-ROMscheid" (2000), "Son - Ende" (1999; 3. Platz beim CIVIS-Wettbewerb 2000, 2. Platz in der Kategorie "Sonderpreis Mediapark Köln" beim MIXED LINX Wettbewerb 2001), "Schnauze, sonst Beule" (2002), "was wäre wenn" (2004) und "Du weißt nicht was ich will" (2004) wurden medienpädagogische Handlungsansätze in der Kinder- und Jugendarbeit auf dem Weg ins digitale Informationszeitalter umgesetzt.

Die Kraftstation ist aktives Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, der "LAG Soziokultureller Zentren", der "LAG Lokale Medienarbeit" und anerkannter Träger der Jugendhilfe.