Spielen mit Kindern e.V.

Während im Hintergrund die Ziegen meckern und der Hahn kräht, diskutiert eine Gruppe von Kindern mit einem Landschaftsarchitekten, wie sie ihre Spiel- und Bolzplätze gemeinsam gestalten könnten. Die Kinder dokumentieren ihre Vorschläge in einer PowerPoint-Präsentation mit Fotos, Zeichnungen und Texten. So - aber auch immer wieder anders - sieht die medienpädagogische Arbeit bei dem Verein "Spielen mit Kindern" aus.

"Spielen mit Kindern e.V." ist ein gemeinnütziger Verein, der sich 1981 mit dem Ziel, die Spiel- und Lebenssituation von Kindern zu verbessern, gegründet hat. Zu den pädagogischen Arbeitsbereichen des Vereins gehören das Spielmobil "Trolli", das Spielhaus in der Teichstraße 18a und der Abenteuerspielplatz "Alte Ziegelei" in Bielefeld. Seit 1985 ist die medienpädagogische Arbeit mit Kindern unter dem Motto "Spielräume im Mediendschungel" ein weiterer Schwerpunkt des Vereins.

Die medienpädagogischen Angebote werden vorwiegend von Kindern im Grundschulalter unterschiedlicher Nationalitäten genutzt. Die Radioredaktion der "Kinderradio Kurzwelle" trifft sich wöchentlich für Umfragen oder Interviews zu Themen ihrer Wahl, bearbeitet die Sendung im Studio und schickt sie im Bürgerfunk des "Radio Bielefeld" über den Äther. Die Trickfilmwerkstatt produziert mit der Trickbox Kurzfilme für das monatliche Kinderkino, welches wiederum von den TeilnehmerInnen des Kinderkinoclubs organisiert wird. Im Computer-Club wird gesurft, Spiele ausprobiert oder für Hausaufgaben recherchiert. Wer sich noch unsicher ist, kann einen Computer- und Internetkurs besuchen. In unregelmäßigen Abständen findet das medienpädagogischen Partizipationsprojekt "www.bielewelt.de - der Bielefelder Kinderstadtplan von Kindern für Kinder" in Kooperation mit dem "Bielefelder Jugendring e.V." statt.

Hier werden die Mädchen und Jungen aufgefordert, sich mit ihrem Stadtteil aus Kindersicht kritisch auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse stellen sie als Bild-, Text- und Interviewsequenzen ins Internet.

Neben den regelmäßigen Angeboten gibt es auch immer wieder Highlights wie das Projekt "Von der Camera Obscura über's Zeichenbrett zum Internet" in den Herbstferien 2004. 25 Kinder unternahmen eine Reise durch die Geschichte der Medien und lernten die historische Entwicklung der Textverarbeitung, der Bildbearbeitung, des Films und der Fotografie kennen.