März 2006: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen gGmbH

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, vor allem bekannt als Kurzfilmfestival der Avantgarde, organisieren seit 1978 erfolgreich Programme mit Kurzfilmen für Kinder- und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren, die vor von den Oberhausener Schulen genutzt werden. Seit 2002 bietet das Festival darüber hinaus auch speziell ausgewählte Programme für Kinder ab drei. In allen Programmen haben die Kinder Gelegenheit, direkt nach der Filmvorführung mit vielen der Filmemacher und Filmemacherinnen zu sprechen.

Die Filmprogramme verknüpft das Festival mit einer Reihe medienpädagogischer Aktivitäten: Tradition haben die Jurys aus Oberhausener Kindern und Jugendlichen. Die 10 Kinder in zwei Jurys werden intensiv betreut, bekommen im Vorfeld eine Einführung in die Juryarbeit und wählen dann die Preisträger aus, schreiben Jurybegründungen und übergeben ihre Preise schließlich persönlich auf der Bühne an die Filmemacher. Die wertvollsten Erfahrungen sammeln die Kinder jedoch mit einer eigenen Filmproduktion: Seit 2001 produzieren die Jurymitglieder vor jedem Festival mit Hilfe der Trickboxx und betreut von der Filmothek der Jugend NRW ihren eigenen Trickfilm, den Trailer des Kinder- und Jugendkinos.

Tradition hat ebenfalls der Workshop Kurzfilm International, der sich vor allem an Medienpädagogen richtet. An zwei Tagen während des Festivals bietet er Vorträge, Gespräche mit Filmemachern und Filmemacherinnen und natürlich ausgewählte Kurzfilme. Eine Veranstaltung der Medienzentren Rheinland und Oberhausen und der Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW, wird der Workshop 2006 offiziell im Rahmen der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen durchgeführt. Außerdem wird im Rahmen des Workshops ein Seminar zum Thema Kurzfilmanalyse in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung angeboten, welches sich hauptsächlich an Pädagogen richtet, aber auch für Filmkünstler und Fachpublikum interessant sein dürfte.

Zu guter Letzt bieten die Kurzfilmtage 2006 erstmals eine Kinderbetreuung für die Kinder der akkreditierten Gäste an. Neben der ganztägigen Betreuung für Anderthalb- bis Sechsjährige kommt am Festivalwochenende ein Angebot für Kinder für Sechs- bis Zehnjährige dazu, denen, betreut von der medienpädagogischen Agentur SehSternchen, eine Reihe von Aktivitäten von der Filmanalyse bis zur Produktion des eigenen Films offen stehen werden.