Juli 2007: Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V., Bielefeld

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit:
Zukunft gestalten - Kompetenzen aller nutzen

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. in Bielefeld fördert mit bundesweiten Projekten die verstärkte Nutzung der Potenziale von Frauen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft und Technik sowie die Verwirklichung von Chancengleichheit und Diversity als Erfolgsprinzip. Rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachrichtungen und Disziplinen arbeiten projektbezogen in flexiblen Teams und haben seit der Gründung 1999 ein umfangreiches Kompetenzspektrum entwickelt. Dazu gehören die Analyse von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und Trendthemen, die Entwicklung von zielgruppenorientierten Kampagnen, Wettbewerben, Kurs-, Trainings- und Workshopkonzepten und die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die nachhaltige Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren sowie Expertinnen und Experten aus Politik, Gesellschaft, Verbänden, Vereinen, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Außerdem werden Fachstudien, Expertisen und Berichte verfasst und aktuelle Ergebnisse in einer Schriftenreihe publiziert.

Die Arbeit wird in drei Kompetenzfeldern gebündelt: 1. Digitale Integration, 2. Bildung, Weiterbildung und Beruf und 3. Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik werden innovative Projekte durchgeführt, u.a.:

Aktion Frauen ans Netz
Praxisnahe Kurse erleichterten Frauen 1999 erstmals bundesweit den Einstieg ins Internet. In fünf Aktionsjahren nahmen 160.000 Frauen das Angebot bei regionalen Bildungseinrichtungen wahr. Die Zeitschrift BRIGITTE sicherte eine breite Medienwirkung. Durch öffentliche Förderung wurden Konzepte für zusätzliche Angebote in Bibliotheken, für ältere Frauen und Frauen im ländlichen Raum entwickelt und erprobt. (Weitere Informationen: www.frauen-ans-netz.de)

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag
Der bundesweite Aktionstag als Kampagne zur Berufsorientierung in Technik und Naturwissenschaften erreichte bisher weit über 600.000 Mädchen. Das Online-Portal, aktuelle Materialien, gezielte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Vernetzung aller Beteiligten und ein Technik-Kreativ-Wettbewerb in diesem Jahr sichern die hohe öffentlichen Aufmerksamkeit und den nachhaltigen Effekt. (Weitere Informationen: www.girls-day.de)

Neue Wege für Jungs
Das bundesweite Vernetzungsprojekt unterstützt Initiativen und Projekte, die sich für eine geschlechtsbezogene Berufs- und Lebensplanung von Jungen der Klassen 5 bis 10 engagieren. Das Service-Büro entwickelt Wettbewerbe, Aktionen und Informationsmaterial und wirkt am Aufbau von regionalen Angeboten für Jungen mit. (Weitere Informationen: www.neue-wege-fuer-jungs.de)

Genderaktivitäten in den Wissenschaftsjahren
Bei der strategischen Partnerschaft in den Wissenschaftsjahren seit 2004 stehen Vernetzungsaktivitäten und Beratung bei der Ansprache von weiblichem Nachwuchs im Vordergrund. Mit der Entwicklung von Broschüren und Informationsmaterialien, einem CeBIT-Kongress zu vorbildhaften Work-Life-Strategien und einem Angebot an Informatik-Workshops für Mädchen wurden im Einstein- und Informatikjahr zusätzlich besondere Akzente gesetzt. (Weitere Informationen: www.kompetenzz.de/genderaktivitäten)

Kontakt:
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
- Geschäftsstelle -
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10
33602 Bielefeld
Tel. 0521/106-7322
Fax 0521/106-7171
info@kompetenzz.de
www.kompetenzz.de