September 2007: BI Bürgerwache e.V. - Soziokulturelles Zentrum im Bielefelder Westen

Die Radiowerkstatt Bürgerwache in Bielefeld

Seit 1995 betreibt der Verein Bürgerwache im soziokulturellen Stadtteilzentrum ein Hörfunkstudio. Die unterschiedlichsten Gruppen produzieren hier ihre Radiosendungen. Die Radiowerkstatt der Bürgerwache ist mittlerweile die größte Produktionsstätte für Bürgerfunksendungen in Bielefeld und hat über die Jahre viele Projekte in Kooperation mit Verbänden, Vereinen, Schulen und natürlich mit den verschiedensten Hausgruppen des Zentrums durchgeführt.

Medientage des Berufskolleg Bethel
Ein Schwerpunkt sind spezielle Bildungsangebote. Etwa, die jährlich stattfindenden Medientage des Berufskolleg Bethel. In Kooperation mit der Radiowerkstatt der Bürgerwache konzipieren die Schülerinnen und Schüler eine thematische Sendung, die sie erarbeiten und präsentieren sollen.

Für die Vermittlung und Erarbeitung radiospezifischer Ausdrucksmöglichkeiten (Interview, Feature und "gebauter" Beitrag) stellt der Bürgerfunk im Lokalfunk NRW für die Auszubildenden eine hervorragende Möglichkeit dar: Sie lernen nicht nur ein Thema für den Rundfunk zu erarbeiten und umzusetzen, sondern auch ihre Ergebnisse verantwortlich einer Medienöffentlichkeit vorzustellen. Gerade der "Ernstfall" der öffentlichen Präsentation bietet den Anreiz, die inhaltliche Aufbereitung, die sprachliche Form und die Wirkung ihres Beitrages im Medium Radio kritisch zu reflektieren - ein Baustein in der Entwicklung der eigenen Medienkompetenz.

Projekt mit dem Jugendtreff "Walde"
Von den Tücken bei der Gestaltung einer Radiosendung konnten sich Kinder und Jugendliche während der Sommerferien ein Bild machen. Für das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff "Walde" war einer der Höhepunkte des Reporternachwuchses der Besuch eines Arminia-Trainings und die anschließenden Interviews mit den Spielern.
Es gab und gibt noch zahlreiche weitere Beispiele für gelungene Sendungen – so waren vier von vier eingereichten Beiträgen der Radiowerkstatt Bi-Bürgerwache vornominiert für den letztjährigen Bürgermedienpreis der LfM, den ersten Preis erhielt das historische Feature "Nicht nur Gräber als Erinnerung - sowjetische Kriegsgefangene in Stukenbrock".

Neue Wege der Medienkompetenzvermittlung
Der Verein Bürgerwache beschränkt sich aber bei seiner Medienarbeit nicht auf den Hörfunk allein. So gibt es eine Kooperation mit dem "Webwecker Bielefeld".

Das Internetportal wird für die Organisation und Verteilung der Beiträge aller Bielefelder Bürgerfunksendungen genutzt.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit ausgewählte Sendebeiträge der Radiowerkstatt herunterzuladen und als Podcast anzuhören und zu veröffentlichen. Auch die Beiträge der im Haus erstellten Print-Ausgabe der Stadtteilzeitung "Viertel" werden hier über das Internet einem größeren Publikum zugänglich gemacht. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen "Chaos Computer Club" engagiert sich der Verein etwa für die Nutzung der Open Source Software Linux. Aktuell bietet der Verein das Radioseminar "Funkreif" für ältere Mitbürger an und hat unter dem Motto "Heimatbilder" einen Fotowettbewerb ausgeschrieben.