November 2008: LizzyNet GmbH & Co. KG, Köln

LizzyNet - Mädchen aktiv im Netz

Warum passt das Bild nicht auf die Homepage? Wie kann ich ein Banner selbst erstellen? Wie kommt der Klingelton aufs Handy? Bei LizzyNet finden Mädchen Antworten auf diese Fragen und konkrete Ansprechpartnerinnen, die helfen, wenn es wie verhext "trotzdem nicht klappt".

Eine eigene E-Mail-Adresse, einen Homepagegenerator, kostenlosen Webspace und Bildmaterial gibt es auf www.lizzynet.de als Basis. Kurse und Anleitungen zu Themen wie HTML, Podcast, Online-Recherche oder Word, zur Bildbearbeitung und zum Web-Design vermitteln das nötige Know-How auf anschauliche Weise. Unterstützt werden die Mädchen online von technikversierten Lizzys und der Redaktion. Und dann kann?s losgehen: ob man HTML lernt, um die perfekte Tokio-Hotel-Fanpage zu gestalten, Word-Grundlagen zum Formatieren der Bewerbung oder Bildbearbeitung, um beim nächsten Manga-Wettbewerb zu glänzen – wichtig ist, dass die eigenen Interessen und Wünsche der Anreiz sind, Techniken zu erwerben und auch anzuwenden.

Mitmachen, Mitschreiben, Mitgestalten wird auf LizzyNet großgeschrieben. So können Texte, Filme und Bilder zur Veröffentlichung eingesandt, Homepages ausgestellt oder eigene E-Cards kreiert werden. In der Onlinezeitung LizzyPress schreiben Mädchen über Themen, die sie bewegen: Schönheitsideale und Politik, Schule und Liebe, Reisen und Erfahrungen, Bücher, die sie lieben und Software, die sie für gut befunden haben.

In Chats, Foren und selbstverwalteten Clubs können sich die Mädchen zu ihren Themen austauschen. Hier geht es nicht nur um die "typischen Mädchenthemen" Beauty, Fashion und Stars, sondern auch um Berufsorientierung, um Engagement, um Werte und Alternativen zum Mainstream.

Die Mädchenplattform LizzyNet feierte im April 2008 bereits ihren 8. Geburtstag! Das Angebot ist im Jahr 2000 im Zusammenhang mit dem Aktionsprogramm der deutschen Bundesregierung zur Erhöhung des Frauenanteils in den IT-Berufen entstanden. Als Projekt von Schulen ans Netz e.V. wurde LizzyNet bis Ende 2007 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Seit 1. Januar 2008 ist das Angebot als LizzyNet GmbH & Co. KG (100% Tochter der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg) selbständig.

LizzyNet wird medienpädagogisch betreut. Die Anmeldung bei LizzyNet erfolgt per Handyverifizierung (das Passwort wird als SMS auf die angegebene Nummer geschickt). Ein effektives Identifizierungsverfahren, welches nachweislich geholfen hat, die Jugendplattform sicherer zu machen. Denn über die Handynummer kann der/die Inhaber/in eines Accounts im Notfall ermittelt werden. LizzyNet wird unter anderem von jugendschutz.net, klicksafe.de und der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als empfehlenswerte Seite für Mädchen geführt.