Mai 2009: Stadtbibliothek Brilon

Die Stadtbibliothek Brilon wurde 1979 gegründet. Mit über 250 Veranstaltungen im Jahr ist sie die am besten frequentierte Kultureinrichtung der Stadt. Ihre Hauptziele sind die Förderung von Lese-, Informations- und Medienkompetenz, eine sinnvolle Medienpädagogik, bei der die Kinder spielerisch die Stärken und Schwächen der jeweiligen Medien kennen lernen, und eine kreative Leseförderung, die sowohl Spaß am Buch wie an der Bibliothek bereiten soll. Diese Ziele verfolgt die Stadtbibliothek Brilon mit witzigen Ideen und auf ungewöhnlichen Wegen.

Neben Büchern und Zeitschriften hält die Bibliothek auch viele andere Medien bereit: Sach- und Spielfilme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, CDs, CD-ROMs, DVDs, Software und vieles mehr. Seit September 2008 steht für Kinder und Jugendliche ab neun Jahren sogar eine Wii-Station zur Verfügung, auf der sie verschiedene Spiele ausprobieren können. Der Arbeitsschwerpunkt der Bibliothek liegt aber auf dem Medium Buch, der Sprach- und Leseförderung – und auch hier kann die Einrichtung mit einer Palette von Angeboten und Aktionen aufwarten. So stehen beispielsweise Medienboxen mit Büchern, CD-ROMs und Filmen für den Schulunterricht zu den unterschiedlichsten Themen vom Leben im Mittelalter bis zur Gentechnik zur Verfügung. Für Kinderfeste (oder einfach nur für verregnete Wochenenden) mit den Kleinsten kann man sich Bilderbuchkino-Kisten mit Bilderbüchern, Dias, Handpuppen, Bastel- und Spielideen ausleihen. Für Kindergeburtstage mit älteren Kindern (2.-4. Schuljahr) gibt es die "Gruselkiste" oder die "Indianerkiste", mit Bastelvorschlägen, Spielideen, Rezepten, Schmink- und Verkleidungstipps, Geschichten und vielem mehr.

Für die Zielgruppe der Kinder bis drei Jahren und deren Eltern stehen Kampagnen zur Aufklärung im Mittelpunkt. Zentrales Projekt sind die "Briloner Bücherbabys – ein guter Start für jedes Kind".
Die Initiative nach dem britischen Vorbild "Bookstart" unterstützt Eltern dabei, den frühen Umgang mit dem Buch für Kinder zu fördern. Seit Januar 2006 erhalten alle Mütter, die in Brilon ein Kind zur Welt bringen, ein Lesestart-Paket mit ersten Informationen zur frühen Sprachförderung, einem ersten Bilderbuch und der "Briloner Leselatte". Dieses Paket wird auch in türkischer Sprache herausgegeben. Zusätzlich wird bei der Vorsorgeuntersuchung U 7 (ca. 2-Jährige) beim Kinderarzt ein Gutschein für ein zweites Buch überreicht. Er kann in der Stadtbibliothek Brilon eingelöst werden.

Auch das eine lustige Idee: Die Leselatte bietet in Form einer Meßlatte "auf einen Blick" Informationen darüber, was Kinder im Alter von ca. 0-10 Jahren mit Büchern anfangen und erleben können. Die Leselatte ist ein Begleiter durch die Kindheit, ebenso wie es Bücher sein können, wenn das Kind richtig an dieses spannende Medium herangeführt wird. Zu den Zentimeterangaben (von 60 – 150 cm) wird das entsprechende Durchschnittsalter angegeben. Bei jeder Altersstufe informiert die Latte Eltern über Fördermöglichkeiten der Lesekompetenz ihrer Kinder und gibt Tipps und Anregungen für Eltern, Erzieherinnen, Multiplikatoren und Lehrer. Sie hängt in Brilon an den wichtigsten Orten, an denen sich Eltern mit ihren Kindern aufhalten, z.B. im Wartezimmer des Kinderarztes oder in den Kindergärten.

Herausragend neben den innovativen Ideen: Das Engagement der Stadtbücherei ist in der Öffentlichkeit deutlich wahrnehmbar, sie kooperiert eng mit zahlreichen Partnern im lokalen Bereich und beschreitet ungewöhnliche Wege der Öffentlichkeitsarbeit. Ein Beispiel: Um das Thema "Bücher und Lesespaß" nicht nur eng mit dem Raum und dem Ort Stadtbibliothek zu verknüpfen, unterhält das Briloner Lesenetzwerk seit vier Jahren fünf Wartezimmerbibliotheken beim Kinderarzt, beim Logopäden, in der Hebammenpraxis und in der Elternschule des gynäkologischen Krankenhauses. Hier wird auch durch die Leselatte und ausliegende Buchtipp-Flyer immer wieder auf die Wichtigkeit der frühen Leseförderung aufmerksam gemacht.