Mai 2010: DRK-Bildungswerk im Kreis Borken

Das DRK-Bildungswerk (www.drk-bildungswerk.de) im Kreis Borken ist Teil des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes in Borken. Neben den Foren Gesundheit, Beruf, Familie und Ehrenamt ist das Forum Sprache und Medien eines von fünf im DRK-Bildungswerk. Hier steht das Thema Medienkompetenzvermittlung in verschiedenen Dimensionen im Vordergrund. Dabei spielen nicht nur die rein technischen Aspekte der Mediennutzung eine Rolle, sondern wir werfen gleichzeitig einen kritischen Blick auf dieses umfangreiche Thema. Medienkompetenz geht für uns immer einher mit sozialer und kommunikativer Kompetenzvermittlung. Hier arbeitet das DRK-Bildungswerk in regionalen Netzwerken mit Partnern zusammen.

Ein Schwerpunktthema ist die Medienkompetenzvermittlung bei Seniorinnen und Senioren. Mit aktuell ca. 26% Onlinenutzer (ARD Onlinestudie) liegt diese Zielgruppe weit hinter den anderen Nutzergruppen zurück. Hier hat das DRK-Bildungswerk das Projekt "Von Senioren für Senioren" ins Leben gerufen. In örtlichen Redaktionsgruppen bauen aktive Senioren Internetplattformen mit Lokalbezug speziell für Senioren auf und betreuen diese laufend. Insgesamt beteiligen sich zurzeit vier Kommunen (Borken, Reken, Rhede und Südlohn) an diesem Projekt, die Internetangebote finden sich z.B. unter www.senioren-suedlohn.de etc. Auch die Stadt Ahaus hat beschlossen sich an dem Projekt zu beteiligen, so dass also bald auch eine Seite www.senioren-ahaus.de aufgebaut wird.

Ein weiteres Schwerpunktthema ist der Jugend- und Jugendbildungsbereich. Gerade die neuen Medien und der Umbruch vom reinen Fernsehkonsum hin zur verstärkten Internetnutzung war für uns ein Signal, Aufklärungsarbeit in verschiedenen Alters- und Berufsgruppen zu leisten. So finden sich Angebote zu Web 2.0 (insbesondere social communities) genauso wieder wie die Vermittlung von Medienkompetenz und kreativer Mediennutzung bei Erzieher/innen.

In weiteren Projekten verfolgen wir auch einen experimentellen und spielerischen Ansatzpunkt. Mit dem Heimatverein der Gemeinde Reken setzen wir ein Projekt um, in dem Jugendliche durch Einsatz der neuen Medien einen Einblick in die Arbeit eines Heimatarchivs gewinnen sollen. Dabei recherchieren die Jugendlichen historische Informationen zu Gebäuden in Reken und stellen die Ergebnisse als Text-, Audio- oder Videoformat auf eine eigene Projektinternetseite. Diese Ergebnisse können dann mit Hilfe des "mobile-tagging" direkt vom Barcode am Gebäude auf das Handy gerufen werden.

Ein neues Angebot entsteht durch die Kooperation des DRK-Bildungswerks Borken mit der Initiative Eltern+Medien der Landesanstalt für Medien NRW. Hierbei haben Kindertageseinrichtungen und Schulen die Möglichkeit, durch Referenten des DRK-Bildungswerkes kostenfrei Elternabende zu Themen wie "Frühkindliche Mediennutzung" und "Internet und Handy" anzubieten.

Das DRK-Bildungswerk ist als Einrichtung, die medienpädagogisch mit Menschen aller Altersstufen arbeitet, bemüht, anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Errungenschaften Angebote und Projekte zu entwickeln, die den Bürgern im Kreis Borken Orientierung in der Medienwelt geben und es ihnen ermöglichen, sich selbstbewusst in dieser Welt zu bewegen. Hierfür arbeiten wir eng mit weiteren Bildungspartnern in der Region in Netzwerken zusammen.