April 2012: Projekt "Trickreich in die Zukunft"

Das Modellprojekt "Trickreich in die Zukunft" des Deutschen Jugendherbergswerks dient der Entwicklung und Umsetzung von Trickfilm-Werkstätten für Klassenfahrten und Feriencamps zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung. In den Trickfilm-Werkstätten werden die Teilnehmer selbst kreativ und künstlerisch tätig. Das technische Equipment wird von den veranstaltenden Jugendherbergen geliefert. Für eine pädagogische Betreuung und Begleitung ist gesorgt.
Ausgehend von umwelt- und sozialrelevanten Fragen entwickeln die Teilnehmer eigenständig überraschende und vielleicht wegweisende Trickfilme im Themenfeld soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und fortschrittliche Technik. "Trickreich in die Zukunft" will die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken. Das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist Vorsatz und Leitbild. Gefördert wird das bis September 2013 laufende Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Im Mittelpunkt des Projektes stehen neben Schulungen, den Klassenfahrten und Feriencamps zwei Wettbewerbe, an denen neben den Projekt-Jugendherbergen auch Einrichtungen außerhalb des Jugendherbergswerkes mit Schulklassen oder Jugendgruppen teilnehmen können.

Die Schwerpunkte sind:

  • 2 Schulungen
  • 2 Wettbewerbe
  • Coachings
  • Erstellung eines Trickfilm-Leitfadens
  • Erstellung einer Internet-Plattform
  • Entwicklung einer Trickfilm-Ausstattung
  • Entwicklung von Trickfilm-Boxen (u.a. Solar-Trickfilm-Box)
  • Klassenfahrten und Feriencamps

Der Wettbewerb
Die Teilnehmer sollen sich auf kreative Weise mit dem Medium Trickfilm und nachhaltigen Themen auseinandersetzen. Dabei reicht das Themenspektrum von "Natur" über "Klima" und "Gesundheit" bis hin zu "Soziales". Der Wettbewerb wird zweimal durchgeführt: Januar–September 2012  und Januar–Juli 2013.

Wer kann mitmachen?

Der Wettbewerb richtet sich an Kinder (7-12 Jahre) und Jugendliche (13-19 Jahre). Mitmachen können Klassen und Jugendgruppen. Registrierung und Anmeldung ausschließlich über die Gruppenleiter.

Wer bewertet die Trickfilme?
Auf der Internetplattform hat jeder die Möglichkeit zur Bewertung. Aus den zehn am besten bewerteten Trickfilmen beider Altersgruppen bestimmt eine Jury die Gewinner des Wettbewerbs.

Was kann man gewinnen?
Insgesamt werden für die zwei Wettbewerbe Preise im Wert vom ca. 5.000 ? vergeben. Die Gewinner werden zu einer Veranstaltung mit einer feierlichen Preisübergabe eingeladen. Je Wettbewerb werden für beide Altersgruppen folgende Preise vergeben:
1. Preis: 500 ?
2. Preis: 300 ?
3. Preis: 200 ?
4.-10. Preis: Sachpreise

Was muss man tun?
Ziel ist die Erstellung eines Trickfilm-Videos in einer Länge von 30 Sekunden bis 1,5 Minuten.
Der Anmedeschluss für den Wettbewerb 1 ist der 30. September 2012. Schritte zur Teilnahme sind:
1.    Sichtung des Leitfadens (PDF, 19 MB) zur Erstellung eines Trickfilms
2.    Lesen und akzeptieren der Wettbewerbsbedingungen (PDF, 1,4 MB)
3.    Erstellung eines Trickfilms
4.    Anmeldeformular online ausfüllen und Trickfilm hochladen