Januar 2013: Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V., Paderborn

Der Verein Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V. wurde im Jahr 2012 gegründet. Die Gründungsidee des gemeinnützigen Vereins ist es, vor allem benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Teilhabe an der medialen Gesellschaft zu ermöglichen. Dies wird zum einen mit Hard- und Softwareschulungen erreicht, die der Verein eigenständig oder in Kooperation mit der Universität Paderborn durchführt. Zum anderen wird wiederaufbereitete Hardware an diese Kinder und Jugendlichen weiter. Ein weiteres Ziel des Vereins ist es, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erzielen und die Forschung zu unterstützen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehören meist einer Bevölkerungsgruppe an, die der Universität fern bleibt und auch von wissenschaftlicher Forschung kaum erreicht werden kann. Dabei ist es wichtig, mehr über diese Gruppen zu erfahren, um deren Leistungsvermögen bestmöglich unterstützen zu können. Der Verein möchte das Potenzial der benachteiligten Kinder und Jugendlichen fördern.

Ein Beispiel für die Arbeit des MTKJ e.V. ist das Paderborner pb.re.pc–Projekt. Täglich werden in Privathaushalten und Firmen funktionstüchtige (oder nur leicht defekte) PCs entsorgt, weil die Leistung der in die Jahre gekommenen Rechner nicht mehr zur Erfüllung ihrer vorgesehenen Aufgaben ausreicht. Diese Rechner zu verschrotten oder einzulagern wäre eine Verschwendung wertvoller Ressourcen. Genau dort setzt das pb.re.pc–Projekt an. Der Verein Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V. sammelt die Rechner ein. Funktionstüchtig und mit neuer Software (auf Open-Source-Basis) werden die alten Schätzchen an Kinder und Jugendliche zwischen acht und vierzehn Jahren weitergegeben, deren Eltern sich keinen PC leisten können.

Längst ist der PC für Kinder und Jugendliche nicht nur Spiel- und Arbeitsgerät, sondern wird immer mehr zu einem unverzichtbaren Teil einer erfolgreichen schulischen Laufbahn. Der pb.re.PC soll den Kindern und Jugendlichen nicht nur bei den Hausaufgaben helfen, sondern sie auf die Zukunft in der digitalisierten Welt vorbereiten, indem sie schon früh den sicheren Umgang mit diesem technischen Gerät erlernen. Dies möchte der MTKJ e.V. ihnen vermitteln.

Bevor die Kinder und Jugendlichen den Computer erhalten, müssen sie eine medientechnische Schulung absolvieren. Diese Schulung wird zum Teil von Praktikantinnen und Praktikanten im Rahmen ihres Lehramtsstudiums erteilt. Sie werden durch den Lehrbereich Medienpädagogik und empirische Medienforschung angeleitet. Ein anderer Teil der Schulung wird ehrenamtlich von den Mitgliedern des MTKJ e.V. geleistet.

Ein weiteres Projekt ist das re-Laptops-Projekt, das sich gerade im Aufbau befindet. Bei diesem Projekt geht es natürlich im Sinne der Nachhaltigkeit auch um das Recyceln von gebrauchten Laptops und deren Verwendung im Alltag von bedürftigen Kindern und Jugendlichen. Dabei soll bei diesem Projekt das Hauptaugenmerk auf Kinder und Jugendliche mit Behinderungen gelegt werden, sodass diese ihren Alltag mit speziell entwickelter Software meistern können - ein gelungener Beitrag zur politisch viel geforderten Inklusion.

Kontakt:
Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V. (MTKJ e.V.)
Kilianstr. 108
33098 Paderborn
info@mtkj.de
www.mtkj.de