Juni 2013: Netzwerk Filmbildung Kreis Gütersloh

Kennen Sie das? Sie sind filmbegeisterte Lehrkraft und wissen um die Bedeutung der Filmbildung für Ihre Schülerinnen und Schüler, aber mit allen didaktischen, unterrichtspraktischen und technischen Fragen stehen Sie in Ihrer Schule alleine da? Sie möchten die Filmbildung an Ihrer Schule stärken, wissen aber nicht, wie Sie die Kollegen davon überzeugen sollen?

Im Kreis Gütersloh gibt es (wie in vielen anderen Kreisen und kreisfreien Städten auch) viele Kolleginnen und Kollegen, die sich mit großem Engagement der Filmbildung im Unterricht widmen. Lange waren sie in ihren Schulen jedoch "Einzelkämpfer" und bekamen keine systematische Anregung und Unterstützung von außen.

Um das hohe pädagogische und künstlerische Potenzial des Films im Unterricht besser auszuschöpfen, einen Austausch über Filmprojekte und Unterrichtsvorhaben, technische Tricks und mögliche Fallstricke zu ermöglichen und gemeinsam Fortbildungen und Veranstaltungen zu planen, wurde in Gütersloh auf Initiative von FILM+SCHULE NRW ein Netzwerk Filmbildung geschaffen. Ziel ist es, die kulturelle Filmbildung in den Schulen des Kreises Gütersloh systematisch zu fördern und eine verlässliche Unterstützungsstruktur für die schulische Filmbildung zu bieten. So soll bei den Schülerinnen und Schülern ein reflektierter Blick auf diese Kunstform angebahnt und ein kreativ-produktiver Umgang mit dem Medium Film unterstützt werden.

Die Kooperation ist langfristig angelegt. Alle Kooperationspartner haben eine Vereinbarung unterschrieben, in der sie sich gegenseitig zu Leistungen verpflichten (Näheres hierzu unter: www.filmundschule.nrw.de --> Netzwerke).
"Gelebt" wird die Kooperation in Gütersloh durch regelmäßige Netzwerktreffen (ca. 5-6mal jährlich). Auf der Tagesordnung stehen Filmprojekte in den Schulen, medienpädagogisch sinnvolle Filme, technische Tricks, Film-Wettbewerbe und die Planung gemeinsamer Veranstaltungen und Fortbildungen (z.B. Filmschnitt, Trickfilm, Besuch eines Regisseurs etc.).

Ein besonderes Highlight der Netzwerkarbeit ist die gemeinsame Durchführung eines Schulfilmfestes. Um die in den Schulen erstellten Filme nicht in Schubladen verstauben zu lassen, sondern sie angemessen zu würdigen, werden diese im Rahmen einer feierlichen Premiere im Kino aufgeführt.

An dem Gütersloher Netzwerk sind beteiligt: Evangelisch-Stiftisches Gymnasium, Geschwister-Scholl-Realschule, Grundschule Blankenhagen, Gymnasium Harsewinkel, Janusz Korczak-Gesamtschule, Kolping Berufskolleg Gütersloh, Kopernikusschule Rheda-Wiedenbrück, Martinschule Rietberg-Verl, Paul-Gerhardt-Schule, Werkstufenschule Gütersloh, Bambikino Gütersloh; Cinestar Gütersloh, Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.; FILM+SCHULE NRW.
Die Organisation des Netzwerkes erfolgt durch das Medienzentrum Gütersloh. Einzelne Veranstaltungen werden durch Gelder von FILM+SCHULE NRW finanziert.

Das Netzwerk Filmbildung Gütersloh steht in NRW nicht alleine da. Aufgrund der Initiative von FILM+SCHULE NRW sind auch in anderen Regionen Netzwerke gegründet worden. Einmal jährlich findet mit allen beteiligten Netzwerken auf einem landesweiten Netzwerktreffen ein überregionaler Austausch statt, an dem auch bereits Filmschaffende teilgenommen haben. Diese Treffen wurden von den beteiligten Kolleginnen und Kollegen als sehr hilfreich für die eigene Arbeit an schulischen Filmprojekten bewertet.

Das "Netzwerk Filmbildung Gütersloh" erhielt bei dem Wettbewerb "Kooperation. Konkret. 2012" den zweiten Preis. Zitat aus der Laudatio: "Die Jury bewertet die Arbeit des Netzwerkes Filmbildung Gütersloh als ein sehr gutes Beispiel für die systematische Verankerung der Filmbildung in Schule. Durch die Vereinbarung der Zusammenarbeit zwischen dem Medienzentrum und den Schulen in einem Vertrag und die jeweilige Einbindung in das Schulprogramm und Medienkonzept wird eine Grundlage für eine verbindliche, auf Dauer angelegte Zusammenarbeit gelegt."

Die Initiative FILM+SCHULE NRW unterstützt die Gründung weiterer Netzwerke - die Idee darf gern kopiert werden. Interessierten steht Herr Husemann vom Medienzentrum Gütersloh gern zur Verfügung: