April 2014 - Medienprojekte der Medienwerkstatt "Clipper", Düsseldorf

Clipper, die Zweite
Die  Medienwerkstatt "Clipper" des Vereins Akki e.V.

Über 12 Jahre ist es her, da stand "Clipper" schon einmal an dieser Stelle als allererste medienpädagogische Empfehlung des Monats. Da blickten die Macher von Clipper schon auf 14 Jahre medienpädagogischer Arbeit zurück. Viel hat sich seither getan. "Clipper"  ist inzwischen die zentrale Medienwerkstatt in Düsseldorf und Umgebung  und bietet neben den Workshops, die auf www.clipper-medienwerkstatt.de zu finden sind, zahlreiche Kooperationen und innovative Medienprojekte für Schulen und Gruppen an. Zum Beispiel ein Sprachcamp mit jungen Flüchtlingen. Seit vier Jahren produzieren wir preisgekrönte Kinospots für mehr Zivilcourage, die auch wirklich monatelang im Kino laufen. In diesem Jahr startet die Verfilmung von Kinderrechten mit Schulklassen. Alle diese Aktivitäten sind echte Partizipationsprojekte. Seit einem guten Jahr ist Clipper als Kooperationspartner der Filmothek auch in KiTas mit dem Modellversuch "Frühkindliche kulturelle Medienbildung" unterwegs.

Im gerade veröffentlichten Jahresprogramm finden sich zahlreiche Foto-, Audio- und Videoworkshops, darunter neben Klassikern wie Akki-TV auch ganz neue Formate wie der TV-Parcours. Akki-TV ist ein Ferienprojekt, bei dem 50-60 Kinder jedes Jahr ihren eigenen TV-Sender aus der Taufe heben. Jeder Tag beginnt mit einer Redaktionskonferenz, bei der die Beiträge geplant werden. Dann ziehen die Teams los und drehen ihre Einspielfilme. Immer dabei: Professionelle Technik und die Mitarbeiter von Clipper, die beim Drehen und Schneiden der Beiträge helfen. Gleichzeitig wird die Daily-Soap produziert. Kommunikation wird groß geschrieben, denn die Redaktion muss so schnell wie möglich wissen, was gesendet wird, wie lange die Beiträge dauern und wer oder was wann wie anmoderiert werden soll. Die Studio-Kameraleute legen mit Bildregie, Ton und Licht fest, was aus welcher Perspektive aufgezeichnet werden soll. Nach der Generalprobe heißt es "MAZ ab!", dann läuft die Sendung und ist auch nicht mehr zu stoppen. Versprecher, falsche Einspieler, Tonprobleme, alles muss gemeistert werden. Und das klappt auch von Tag zu Tag besser. Eltern und Geschwister im Publikum staunen nicht schlecht.

Ganz neu ist der TV-Parcours in einem ähnlichen Studio-Setting wie Akki-TV. Auch hier ist das Herzstück das zentrale Aufnahmestudio. Dieses Format richtet sich an Schulklassen und Gruppen und bedient sich deshalb einer anderen Methodik.  Die Teilnehmer bleiben jeweils nur drei Stunden, um die Abläufe einer TV-Sendung und einer Filmproduktion selbst zu erproben. Da die Besuchergruppen sehr unterschiedlich sind, planen wir zwei verschiedene Varianten.  Entweder wird in drei  Gruppen an einer gemeinsamen Livesendung gearbeitet, die am Ende aufgezeichnet wird, oder die drei Gruppen rotieren und jede Gruppe kann alles ausprobieren. Die erste Möglichkeit  bedeutet eine ziemlich intensive inhaltliche Auseinandersetzung mit Film und TV, während die zweite eher dem Wunsch nach einem Erlebnistag gerecht wird.

Langweilig wird es in der Medienwerkstatt Clipper nie, weder für die jugendlichen Teilnehmer noch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch nach so langer Zeit immer noch mit großer Begeisterung und Engagement dabei sind.

Kontakt:
Akki-Aktion & Kultur mit Kindern e.V. 
Verein zur Förderung der Kinderkultur in Düsseldorf & Umgebung
Siegburger Str. 25
40591 Düsseldorf
Tel.: 0211/7885533
Fax: 0211 /7881627
www.akki-ev.de