August 2014 - Netzwerkprojekt "s.i.n.us - Sicher im Netz unterwegs"

"s.i.n.us – Sicher im Netz unterwegs"
Ein Netzwerkprojekt zur Förderung der Medienkompetenz bei Schülern, Eltern und Lehrern im Rhein-Kreis Neuss

Kinder und Jugendliche sind fasziniert von den vielen kreativen Nutzungsmöglichkeiten des Internets. Das ist kaum verwunderlich, denn mit dem Web 2.0 und internetfähigen mobilen Systemen wie Smartphone und Tablet-PC ist eine technologische Entwicklung geschaffen worden, die die aktive Beteiligung der Nutzer zu jeder Zeit und an fast jedem Ort ermöglicht.

War der Fernseher noch ein passives Medium, so präsentieren sich das Internet und seine verschiedenen Angebote von Chats, Foren, Spiel- und Informationsmöglichkeiten als aktive Mitmachplattformen.
Diese Kulturentwicklung birgt neben vielen ansprechenden und sinnvollen Möglichkeiten vor allem für den ungeübten Nutzer – und das sind Kinder und Jugendliche zu Beginn ihres Kontaktes mit dem Internet – auch deutliche Risiken.

Das Internet ist ein grenzenloses und weitgehend unreguliertes Medium. In seiner virtuellen Welt verschieben sich die sozialen Orientierungssysteme von Raum und Zeit, Nähe und Distanz, Privatheit und Öffentlichkeit. Dies verändert auch das Nutzungsverhalten grundlegend. Besonders die Spielwelten und die interaktiven sozialen Netzwerke laden zu einem unkontrollierten, exzessiven Verhalten ein. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern und Lehrer müssen eigene Regeln im Umgang mit dem Internet finden.

Aus diesem Grund hat sich im Rhein-Kreis Neuss vor einigen Jahren das Netzwerkprojekt "s.i.n.us – Sicher im Netz unterwegs" gegründet, ein Zusammenschluss von Institutionen aus den Bereichen Schule, Eltern, Polizei sowie Jugend- und Suchthilfe. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam und aus der spezifisch fachlichen Perspektive jeder beteiligten Institution die Medienkompetenz von Schülern, Lehrern und Eltern zu fördern. Die Schüler sollen in der  Lage sein, sich sicherheitsbewusst und regelkonform im Internet zu verhalten. Eltern und Lehrpersonal werden über Nutzungsmöglichkeiten und -risiken der elektronischen Medien informiert, um Kinder und Jugendliche beim Umgang mit diesen Medien kompetent begleiten zu können.

Das Netzwerk s.i.n.us gründet seine Arbeit auf drei Säulen:

  1. Schulung und Beratung von Erziehern, Betreuern und Lehrern in internen oder externen Fortbildungsveranstaltungen
  2. Vorträge, Schulungen, Workshops und Kreativangebote für Schulklassen
  3. Aufklärungsarbeit für Eltern in Form von Infoveranstaltungen

Hauptmaßnahme ist die Multiplikatorenausbildung für Eltern, Lehrer und OGS-Kräfte, um diese in die Lage zu versetzen, ihrem Erziehungs- und Bildungsauftrag gerade auch in Hinsicht auf "Neue Medien" nachkommen zu können. Inhalt, Ablauf und Termine der einzelnen Angebote werden im Vorgespräch zwischen den Beteiligten auf die konkrete Situation (Schulform, Jahrgang, lokales Umfeld) hin abgestimmt. Ziel ist es, die Kompetenzen des Netzwerkes als "Paket Schüler/Lehrer/Eltern" an die Schulen heranzutragen. Nach Beendigung der Veranstaltungen des Gesamtpakets erhalten die Schulen als Bescheinigung ein Zertifikat.

Das diesjährige Programm sieht so aus:

  • "Gefahren im Netz"
  • "Grenzenlos - aber sicher!? Welche Gefahren birgt das WorldWideWeb für Kinder und Jugendliche?"
  • "Sexuelle Übergriffe im Netz"
  • "Extremismus 2.0 - Strategien islamistischer und salafistischer Netzwerke im Internet"
  • "Online-Sucht - Zwischen Enter und Escape"
  • Vorstellung CD "Surfen mit SIN(N)" - Grundlage für einen Elternabend
  • "Cybermobbing und Sexting"
  • Methodenkoffer "Immer on" - Effektive Methoden der Prävention von Onlinesucht


Daneben fand bereits im Februar in Zusammenarbeit mit der Stadt Kaarst und dem Verein "Innocence in danger e.V." eine Multiplikatorenfortbildung zur Ausbildung Jugendlicher Peers zum Thema "Sexualisierte Gewalt in den digitalen Medien" statt.

                                                    
Kontakt:
s.i.n.us – Sicher im Netz unterwegs
Bahnhofstraße 14
41472 Neuss
Tel. 02131/6619160
Fax 02131/66191699
www.sinus-netzwerk.de
info@sinus-netzwerk.de