Medienkompetenz in der Praxis

Fernseh-Schnupperkurs mit Jugendlichen an einer Kamera
© LfM

Die Förderung von Medienkompetenz ist zu einer gesellschaftlichen Querschnittsaufgabe in allen Bildungsbereichen geworden. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollten deshalb bei einem aktiven, selbstbestimmten, reflektierten und vor allem auch kreativen Umgang mit alten, neuen und zukünftigen Medien unterstützt werden.

Dieser Bereich bietet Hilfestellung für die praktische Medienkompetenzarbeit – egal ob Sie gerade erst damit loslegen möchten oder bereits aktiv sind.

Einfach loslegen!

Ein Einstieg in die Medienkompetenzarbeit wird durch Informationsmaterialien und bestehende Angebote vereinfacht. Und nicht immer muss das Thema Medien gleich mit einem enormen technischen oder zeitlichen Aufwand verbunden sein. Auch mit kleinen, lokalen Aktionen oder Projekten kann in unterschiedlichen Handlungsfeldern viel erreicht werden. Daneben bieten auch die Bürgermedien einen Zugang zur Medienkompetenzarbeit.

Neben dem technischen und zeitlichen Aufwand sind häufig auch finanzielle Mittel notwendig. Die Rubrik Projekt-Finanzierung informiert zu allen wichtigen Aspekten der Projektförderung und nennt konkrete Quellen und Töpfe für Fördermittel. Auch Medienwettbewerbe können als eine Sonderform der Finanzierung in Betracht gezogen werden – darüber hinaus erhalten Medienprodukte dadurch natürlich auch wichtige Auszeichnungen und Qualitätssiegel.

Netzwerke bieten gerade in der Medienkompetenzvermittlung große Potentiale und Chancen zum Austausch und zur gemeinsamen Weiterentwicklung. Gerade wenn weniger Mittel für einzelne Einrichtungen zur Verfügung stehen, wird Netzwerk-Arbeit immer wichtiger.