Netzwerke und Beratung

Um lokale Ressourcen optimal zu nutzen und so z. B. den Mangel an Räumlichkeiten, Technik und Know-How abzufedern, können Kooperationen mit lokalen Institutionen und Netzwerken weiterhelfen.

Wer in der Nähe welche Kompetenzen bietet, kann z. B. im Medienpädagogischen Atlas NRW (MPA) herausgefunden werden. Er bietet eine verlässliche Orientierungshilfe, die umfassend über medienpädagogische Akteure, Projekte und Netzwerke in NRW informiert.

Hilfestellung vor Ort bietet zudem oft die Polizei, insbesondere die Kriminalprävention, z. B. wenn es um Fragen des Jugendmedienschutzes geht. Auch viele der örtlichen Bibliotheken, Medienzentren und Volkshochschulen können mit Know-How, passenden Workshopräumen und Technik aufwarten. Nicht zuletzt kann der Kontakt zu den Regionalen Bildungsnetzwerken oder den Jugendämtern gesucht werden, die häufig auf Erfahrungen mit Medienkompetenzprojekten zurückgreifen und bei der Vernetzung unterstützen können. Weitere hilfreiche Tipps zur Netzwerkarbeit finden sich auch in der Rubrik "Netzwerke".

Wer bereit ist, ein eigenständiges Projekt oder eine Auftaktveranstaltung durchzuführen, sollte sich nicht scheuen, schon in der Planungsphase kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen. Diverse Beratungsstellen bieten Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von Medienprojekten, ganz gleich in welchem pädagogischen Handlungsfeld und mit welcher Zielgruppe medienpädagogische Angebote umgesetzt werden sollen. Sie können z. B. Referent/innen vermitteln oder Tipps zur lokalen Vernetzung geben.

Als Initiatorin von vielen landesweiten medienpädagogischen Projekten ist die LfM eine gute Anlaufstelle für zahlreiche grundsätzliche Fragen.

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V. (AJS) versteht sich als Servicestelle für Multiplikator/innen mit einem Schwerpunkt auf die außerschulische Medienpädagogik.

Die Medienberatung NRW unterstützt insbesondere Schulen, Schulträger und Lehrer/innen bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung mit Medien.

Weitere Ansprechpartner und Projekte finden sich in den „Linktipps“ mit dem Bereich„Beratungsstellen", der Einrichtungen auflistet, die sich auf die Probleme des Umgangs mit Medien spezialisiert haben.