Publikation | Meldung vom 02.04.2019

Game Life – Infohefte zu Computerspielen

Anfang des Jahres sind hilfreiche Elternbroschüren zu verschiedenen Themen rund um Computerspiele beim JFF erschienen.

Computerspiele sind ein umstrittenes Medium: Häufig haben Eltern wenig Verständnis für die Vorlieben und Spielgewohnheiten ihrer Kinder, die sich vielleicht trotz der Abendessenszeit nur schwer von den Geräten lösen oder Spiele mit Schusswaffen bevorzugen. In vielen Familien kommt es daher zu Streitsituationen. Die Elternbroschüren vom JFF – Institut für Medienpädagogik und dem Medienzentrum Parabol in Nürnberg ordnen Situationen ein und geben Eltern hilfreiche Tipps im Umgang mit diesen.

Die Broschüren umfassen gängige Themen, wie Gewalt in Spielen und Umgang mit Zeit, aber besprechen auch nicht so häufig thematisierte Problematiken im Umgang mit Geld und Daten sowie Kontaktrisiken. Aber auch Spielkultur und Spiele und Geschlecht, bzw. Rollenzuschreibungen werden aufgegriffen.

Es gibt die Infohefte in deutscher, englischer und türkischer Sprache zum kostenlosen Download. Außerdem können diese kostenfrei per Post zugeschickt werden. Dazu müssen Namen und Anschrift per E-Mail an medienzentrum@jff.de geschickt werden.

„Das Projekt „Game Life! mit und über Games lernen“ fördert einen souveränen Umgang mit digitalen Spielwelten bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren. In Workshops für gamingbegeisterte Heranwachsende, in generationenübergreifenden Gaming-Events sowie in Informations- und Fachveranstaltungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte werden aktuelle kulturelle Fragestellungen behandelt und eine Sensibilisierung für Risikobereiche geleistet. Mit den modellhaften Aktivitäten schaffen das JFF – Institut für Medienpädagogik und das Medienzentrum Parabol in Nürnberg im Auftrag des StMAS somit Lern- und Erfahrungsräume rund um Computerspiele." – Quelle: JFF


Laufend informiert bleiben! Melden Sie sich jetzt zum Newsletter des Medienkompetenzportals NRW an!