04.05.2016

Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn, Sachgebiet Jugendschutz / Medienpädagogik

Kontakt

Sankt Augustiner Str. 86

53225 Bonn

Telefon: 0228 / 775 771

Fax: 0228 / 775 222

E-Mail: jugendschutz@bonn.de

Website

Öffnungszeiten:

nach Absprache

Träger

Kommune (Stadt/Gemeinde)

Profil

Der Jugendschutz im Bonner Amt für Kinder, Jugend und Familie verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und Erwachsene bei der Erziehungsarbeit zu unterstützen. Dazu werden Angebote gemacht, mit denen junge Menschen lernen sollen, Gefährdungen zu erkennen und angemessen mit ihnen umzugehen. Erwachsene Bezugspersonen werden beraten, informiert und aufgeklärt, wie sie bei diesem Prozess helfen können. Mit dem Fachgebiet Medienpädagogik legen wir einen Schwerpunkt auf die Medienkompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen. Ob in offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen, Ganztagsangeboten, Schulen oder Kindergärten – wir unterstützen und initiieren Medienprojekte in Bonn und informieren Multiplikator/-innen, pädagogische Fachkräfte, Lehrer/-innen und Eltern über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Medienpädagogik und Jugendmedienschutz. Wenn Sie in Ihrer Einrichtung ein medienpädagogisches Projekt planen, Informationsbedarf zu Medienthemen haben oder eine medienpädagogische Veranstaltung durchführen möchten, sprechen Sie uns gerne an. Eine individuelle Anpassung unserer Angebote in Art und Umfang an Ihre speziellen Bedürfnisse und Zielgruppen ist möglich. Weitere Informationen über unsere Schwerpunkte und Angebote finden Sie im Netz auf www.bonn.de/@jugendschutz.

Angebote

Angebote für Multiplikatoren/-innen, pädagogische Fachkräfte, Eltern, Kinder und Jugendliche.

Arbeitsschwerpunkte

Aktive Medienarbeit
Allgemeine Erwachsenenbildung
Arbeit mit Kindern
Beratung
Fortbildung / Qualifizierung
Jugendarbeit
Kurse / Seminare
Multiplikatorenausbildung
Workshops

Zielgruppen

Bürger(innen) und Verbraucher(innen)
Eltern und Familie
Jugendliche
Kinder
Lehrer(innen)
Menschen mit Behinderung
Menschen mit Migrationshintergrund
Menschen mit sonstigen Benachteiligungen
pädagogische Fachkräfte
Schüler(innen)

Einrichtungsform

Jugendamt

Zuletzt aktualisiert: 18.05.2018