04.05.2016

Bürgerzentrum Haus unter den Linden, Herford

Kontakt

Unter den Linden 12

32052 Herford

Telefon: 05221/1891013

Fax: 05221/1891029

E-Mail: christina.buescher@herford.de

Website

Öffnungszeiten:

Mo-Do 9:00-17:00, Fr 9:00-14:00

Träger

Stadt Herford

Profil

Das Bürgerzentrum Haus unter den Linden – kurz HudL - ist ein lebendiges Bürgerhaus der Stadt Herford. Hier werden Bürgerbeteiligung und -teilhabe groß geschrieben. Über 80 Ehrenamtliche unterstützen ein hauptamtliches Team mit vielfältigen, bürgernahen und soziokulturellen Angeboten, um ein attraktives Programm für Herfords Bürgerinnen und Bürger auf die Beine zu stellen, mit dem die Menschen sich in hohem Maße identifizieren. Das HudL bietet Begegnungsmöglichleiten in einem hellen und offenen Café ohne Verzehrzwang, sowie preiswerte Bildungsgelegenheiten in zahlreichen Gruppen und Kursen, Beratungsangebote sowie kulturelle Veranstaltungen für eine niveauvolle Unterhaltung. Mit dem barrierefreien Ausbau des Hauses ist eine alters- und behindertengerechte Umgestaltung gelungen, die allen Herforder Bürgerinnen und Bürger eine Teilnahme ermöglicht.

Das Computerstudio Die Kursleiter des Computerstudios im HudL haben 1997 mit drei alten Computern und einer Pressemitteilung den Startschuss zu einer großen Erfolgsgeschichte im HudL gegeben: Die Computer- und Internetschulungen durch ehrenamtliche Kursleiter. Mit dem Riesenbedarf wurde alsbald klar, dass die Arbeit nicht mit einem improvisierten Angebot zu bewältigen war. Hunderte von älteren Menschen, die die Tücken wie die Möglichkeiten des neuen Mediums beherrschen wollten, suchten und suchen Jahr für Jahr das Computerstudio auf. Die kleinen Lerngruppen und natürlich die "grau melierten" Kursleiter haben dazu beigetragen, dass in Herford ganz viele Menschen "online" sind. Und scheinbar ganz nebenbei entstehen Beziehungen, die über das "daddeln" am Computer weit hinausgehen.

Angebote

Computerstudio; Computer- und Internetschulungen für Senioren

Einrichtungsform

Bildungswerk

Zuletzt aktualisiert: 20.06.2017