04.05.2016

Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung e.V. (FiBB)

Profil

FiBB e.V. ist ein Zusammenschluss von Fachkräften mit und ohne Zuwanderungsgeschichte. Der Verein engagiert sich seit vielen Jahren in der interkulturellen Bildungsarbeit und für vorurteilsbewusstes Lernen und arbeitet dazu praxisorientiert und wissenschaftlich. In der Arbeit steht Inklusion im Mittelpunkt. Der vorurteilsbewusste Ansatz hat die verschiedenen Facetten von Vielfalt im Blick.

Das Programm ‚MedienFit-SprachFit‘ ist ein Eltern- und Kinderprogramm, das von FiBB e.V. in Kindertagesstätten und Schulen angeboten wird. MedienFit-SprachFit wird zurzeit in Arabisch, Deutsch, Kurmanci, Russisch und Türkisch angeboten.

Wie mache ich den Computer sicher für mein Kind? Welche guten Internet-Einstiegsseiten gibt es? Wofür ist ein Familienmedienplan gut? Diese und andere Medienerziehungsfragen werden im Programm ‚MedienFit-SprachFit‘ der FiBB e.V. beantwortet. Dabei spielt das Thema Mehrsprachigkeit eine große Rolle, denn die Familiensprache bildet die Basis für eine gute mehrsprachige Entwicklung, vor allem für die Zweitsprache Deutsch.

Über einen Zeitraum von vier Monaten besprechen Mütter einmal in der Woche Themen aus dem Bereich der Medienerziehung - zum Beispiel Bilderbücher, Fernsehen, Hörmedien, Konsolenspiele und Internet - und erwerben Kenntnisse über den Zusammenhang von Spracherwerb und Mediengebrauch. Sie werden dabei angeleitet von zweisprachigen Elternbegleiterinnen, die von der Projektkoordinatorin qualifiziert und regelmäßig beraten werden. Die Elternbegleiterinnen erklären den Müttern auch die Aufgaben, die diese im Lauf der Woche zu Hause mit ihren Kindern durchführen, um die neu erworbenen Kenntnisse praktisch umzusetzen und zu vertiefen.

Im November 2011 erhielt das Programm den Dieter Baacke Preis 2011 in der Kategorie interkulturelle/internationale Projekte

Zuletzt aktualisiert: 20.06.2017