Young Refugees TV und Begin Your Integration

Wie sehen Geflüchtete Deutschland? Welche Herausforderungen begegnen ihnen hier und wie lösen sie diese? Welche kulturellen Unterschiede fallen ihnen besonders auf? In Young Refugees TV und dem Fernsehmagazin Begin Your Integration besprechen junge Menschen diese Themen und machen ihre Sichtweise der Öffentlichkeit zugänglich.

Young Refugees TV

Jungen Geflüchteten ein Sprachrohr geben. Das ist eines der Ziele von Young Refugees TV. In ein- bis zweitägigen, niederschwelligen Workshops werden Geflüchteten medientechnische Lerninhalte vermittelt. Die Workshops werden von erfahrenen TV-Schaffenden und häufig gemeinsam mit einem Geflüchteten, der bereits filmische Kompetenzen erworben hat, durchgeführt. Den Kontakt zwischen Workshopleiter/in und Teilnehmenden stellen Träger her, die bereits mit jungen Geflüchteten arbeiten.

Am Ende der Workshopeinheiten steht ein Produkt, das veröffentlicht werden kann. Im Vordergrund der Beiträge steht die (verständlich vermittelte) Haltung zur Welt. Inhaltlich spielen Themen wie Integration und Inklusion, deutsche Sprachkenntnisse, Wahrnehmung und Wertschätzung kultureller Unterschiede und politische Bildung sowie Sozialraumerkundung eine Rolle. Technische Qualität der Medienprodukte steht daher an zweoter Stelle. Junge Menschen lernen bei Young Refugees TV Film als Mittel des Selbstausdrucks kennen und arbeiten im Team an einem gemeinsamen Ergebnis. So werden filmische Kompetenzen werden erworben und in eigenständig produzierten Beiträgen angewandt.

Begin Your Integration

Begin Your Integration ist ein Magazin von erwachsenen Geflüchteten und langzeitarbeitslosen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Die Arbeit findet nicht in kurzweiligen Workshopeinheiten statt, sondern zieht sich über einen längeren Zeitraum, meist über mehrere Monate. Hier geht es primär um den Austausch mit Muttersprachlern und die Integration der Geflüchteten. Dies geschieht nicht nur durch die gemeinsame Produktion, sondern auch durch Interviewsituationen.

Besonders an Begin Your Integration ist auch, dass Geflüchtete sich Alltagsthemen widmen, die ihnen selbst in der Vergangenheit Probleme bereitet haben und diese anderen Geflüchteten in audiovisuellen Tutorials erklären.

Gefördert wird das Programm durch das Jobcenter ArbeitPlus Bielefeld. Daher liegt ein Fokus auch auf der Vermittlung von sozialen berufsrelevanten Kompetenzen.

Durchgeführt werden beide  Projekte vom Offenen Kanal Bielefeld e. V. und Kanal 21. Gefördert wird diese Arbeit außerdem durch die Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ausgezeichnet als herausragendes Modell

2017 wurde Begin Your Integration mit dem Bürgermedienpreis der Landesanstalt für Medien NRW und dem Integrationspreis der Stadt Bielefeld ausgezeichnet. Beide Projekte zusammen erhielten den Dieter Baacke Preis 2017. In der Laudatio des Dieter Baacke-Preises heißt es über Begin Your Integration: „Ein herausragendes Modell für offene Kanäle, Medienzentren und weitere Bildungskontexte.“

Die Projekt veröffentlichen derzeit mindestens monatlich neue Beiträge. Diese sind auf der eigenen Webseite „Besonderer Alltag" sowie auf NRWision zu sehen.