23.01.2015

Internet

Rund ums Netz

elternguide.online
Was tun Kinder und Jugendliche von 0 bis 17 Jahren im Internet? Welche Nutzung ist in der jeweiligen Lebensphase aktuell üblich, wo gibt es Probleme und wie können Eltern ihre Kinder begleiten und vor Gefahren im Netz schützen? Diese Fragen beantwortet die Webseite Internetguide für Eltern mit vielen Hintergrundinformationen. Der Elternguide.online ist ein Kooperationsprojekt von FSM, klicksafe, dem Deutschen Kinderhilfswerk, der Kindersuchmaschine fragFINN und dem JFF mit der Unterstützung von Facebook.

www.surfen-ohne-risiko.net 
Das Internetangebot vermittelt in den Rubriken Surfen, Spielen und Chatten, worauf Kinder und Erwachsene beim Umgang mit dem Internet achten sollten und bietet spielerische und kreative Zugänge zum Thema. Es wird herausgegeben von der Internetredaktion des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

www.chatten-ohne-risiko.de
Umfangreiche Info-Seite von jugendschutz.net. Neben Bewertungen einzelner Angebote gibt es Tipps und Regeln zur sicheren Nutzung von Chat, Instant Messenger und Social Networks.

www.irights.info
Die mehrfach ausgezeichnete Seite „iRights.info – Urheberrechte in der digitalen Welt“ klärt auf verständliche Art über alle Rechtsfragen rund um die Themen Internet, Musik und Co. auf.

www.mecodia.de
Viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Leitfäden zu Sicherheits-Einstellungen in Facebook, WhatsApp, Instagram etc. zum Download.

Gute Seiten für Kinder

www.internet-abc.de
Das Internet-ABC bietet Kindern Infos, Tipps und Tricks rund um das Internet – ob für Anfänger oder Fortgeschrittene. In interaktiven Lernmodulen können Kinder spielerisch das Internet kennenlernen. Die werbefreien Seiten sind für Kinder von fünf bis zwölf Jahren.

www.blinde-kuh.de
Die Blinde Kuh ist die erste deutschsprachige Suchmaschine für Kinder. Das mehrfach ausgezeichnete Portal wird vom Bundesfamilienministerium unterstützt.

www.klick-tipps.net
„Klick-Tipps – Surfen, wo's gut ist!“ Für die Klick-Tipps suchen erfahrene Medienpädagog/innen zusammen mit einer Kinderredaktion Woche für Woche spannende Webseiten zu aktuellen Themen aus der Vielfalt der Internetseiten.

www.seitenstark.de
seitenstark.de ist eine Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten. In dem Netzwerk haben sich sehr renommierte Internetangebote für Kinder zusammengeschlossen. Kinder und ihre Eltern finden hier grundlegende Infos zum Einstieg ins Internet.

www.fragfinn.de
Hinter fragFINN steht eine sogenannte „Whitelist“, d.h. eine Sammlung von kindgerechten Internetseiten. In der Internet-Suchmaschine werden nur entsprechende Suchergebnisse ausgegeben. Über die Elternseite kann auch die fragFinn-Kinderschutzsoftware kostenlos herunter geladen werden. 

www.internauten.de
Die „Internauten“-Seite ist ein Projekt der Initiative „Deutschland sicher im Netz“, die u.a. von der FSM, dem Deutschen Kinderhilfswerk und MSN Deutschland getragen wird. Die Webseite spricht in erster Linie Kinder bis 12 Jahre an. Comics, Spiele und Simulationen vermitteln Basis-Informationen und erste praktische Erfahrungen mit Internet-Anwendungen. Ein Elternbereich bietet Orientierungsangebote für einen altersgemäßen Umgang von Kindern mit dem Web.

www.knipsclub.de
Der Knipsclub gibt Kindern von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, eigene Bilder zu in einer sicherer Umgebung hochzuladen und Fotografien von anderen Kindern anzusehen.

Gute Seiten für Jugendliche

www.juuuport.de
Für das Beratungsprojekt wurden Jugendliche und junge Erwachsene als Scouts ausgebildet, um anderen Jugendlichen zu helfen.

www.handysektor.de 
Plattform, die sich an Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren richtet. Neben Smartphones, Tablets und Apps behandelt die Seite viele weitere medienrelevante Themen wie Persönlichkeitsrechte, (Cyber-) Mobbing, Datenschutz und problematische Inhalte.

www.lizzynet.de
LizzyNet ist eine Plattform nur für Mädchen und junge Frauen. Mitmachen ist erwünscht. Es gibt eine eigene Community und viele praktische Onlinekurse.

www.ins-netz-gehen.de
Das Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung möchte junge Menschen im Alter von 12 bis 18 Jahren für einen maßvollen Umgang mit Computer und Internet sensibilisieren. Ein Selbsttest zeigt etwa, ob der eigene Computergebrauch sich noch im Rahmen bewegt oder schon mit Risiken verbunden ist. Zahlreiche Videoclips verdeutlichen anschaulich die Suchtrisiken und zeigen Handlungsalternativen auf.