13.09.2019

Trendreport: Social Bots

Unter „Social Bots“ versteht man Programme, die in sozialen Netzwerken – als menschliches Profil getarnt – dutzende Nachrichten schreiben, liken, kommentieren und teilen. Dabei verfolgen sie meist ein thematisches Ziel, das von ihren Programmierern vorgegeben wurde.

Social Bots werden in den letzten Jahren in verschiedenen sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram und Twitter vermehrt eingesetzt. Gesetzlich sind sie erlaubt, die Plattformen reglementieren sie jedoch stark oder verbieten sie in ihren Plattformrichtlinien. In der gesellschaftlichen Debatte kommen sie vor allem im Zusammenhang mit der Sorge um Wahlmanipulation und der Verbreitung von Fake News und Propaganda vor.

Jugendliche begegnen Social Bots derzeit vorwiegend durch sich häufende Gruppenanfragen oder Markierungen auf Fotos in Instagram. Dabei handelt es sich zumeist um Werbepostings für pornografische Inhalte und kostenpflichtige Angebote außerhalb der Plattform.

Institutionen und Projekte in NRW, die sich mit dem Thema beschäftigen

Wenn Sie das Thema in Ihrer Institution behandeln oder es in Projekten zur Förderung von Medienkompetenz vorkommt: Dann melden Sie sich gerne bei uns und wir nehmen es an dieser Stelle auf.

Weitere Inhalte zum Thema im Medienkompetenzportal